Miersch übernimmt Wissenschaftsressort beim Focus

Wieder ein neues Gesicht in der Focus-Redaktion: Der Journalist und Bestseller-Autor Michael Miersch wechselt von der Welt zu Burdas Nachrichtenmagazin. In München wird er die Leitung des Ressorts „Forschung, Technik, Medizin“ übernehmen. Der genaue Einstiegstermin sei noch nicht bekannt, teilte der Verlag mit.

Anzeige

„Wir freuen uns, einen derart profilierten Publizisten für unsere Ressortleitung gewonnen zu haben. Focus stärkt damit seine Position als zukunftsorientiertes Magazin mit besonderer Kompetenz in technischen und medizinischen Fragen“, so die Focus-Chefredakteure Uli Baur und Wolfram Weimer.
Miersch wurde für seine Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Bücher "Öko-Optimismus" und "Lexikon der Öko-Irrtümer", die der 54-Jährige gemeinsam mit Dirk Maxeiner verfasst hat.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige