Anzeige

Drei neue Direktoren beim MDR

Turnusmäßig endet im Herbst kommenden Jahres die fünfjährige Amtszeit von sieben der acht Direktoren des Mitteldeutschen Rundfunks. Neu in der MDR-Führungsriege sind: Wolf-Dieter Jacobi (Fernsehdirektor), Sandro Viroli (Landesfunkhausdirektor Sachsen) und Ulrich Liebenow (Betriebsdirektor). Vier schon jetzt amtierende Direktoren bleiben auf ihrem Posten.

Anzeige

Jacobi leitet derzeit die Sportredaktion. Als künftiger Fernsehdirektor folgt er auf Wolfgang Vietze. Sandro, bisheriger Vertreter des Fernsehdirektors, löst Ulrike Wolf als Landesfunkhauschefin in Dresden ab. Liebenow übernimmt die Position des Betriebsdirektors von Gabriele Arlt.
Wiedergewählt wurden Werner Dieste (Landesfunkhausdirektor Thüringen), Johann Michael Möller (Hörfunkdirektor), Holger Tanhäuser (Verwaltungsdirektor) und Karola Wille (juristische Direktorin und Abwesenheitsvertreterin des Intendanten). Nicht zur Entscheidung stand die Position der Landesfunkhausdirektorin Sachsen-Anhalt: Elke Lüdecke wurde bereits im März 2010 für weitere fünf Jahre in ihrem Amt bestätigt.

"Ich bin überzeugt, dass der MDR mit diesen erfahrenen Frauen und Männern gut gerüstet in sein drittes Jahrzehnt gehen wird. Hörfunk, Fernsehen, Online gehen ineinander über, durchdringen und ergänzen sich", so MDR-Intendant Udo Reiter zur heutigen Entscheidung. Die Herausforderung der kommenden Jahre liege darin, ihr Zusammenwirken effizient und erfolgreich im Sinne der Nutzer zu organisieren.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige