VDZ will sich auf Grosso-Gespräche einlassen

Am Mittwoch tagte der VDZ-Vorstand zu den Themen Grosso und AIM. Dieser nahm den Vorschlag des Kulturstaatsministers an, Gespräche zu den aktuellen Grosso-Fragen mit dem Grosso-Verband zu führen. Dabei bekannte sich der VDZ ausdrücklich zum Grosso-System.

Anzeige

Der Vorstand plädierte dafür, dass die Effizienz des Grosso-Systems gesteigert werden müsse. Weiter hieß es, dass der AMV im VDZ diese Position ausdrücklich unterstütze. "Der Vorstand hält das Projekt AIM für ein sehr aussichtsreiches Instrument des Gattungsmarketings. Die Mitglieder des VDZ-Vorstandes sind von der Zielsetzung überzeugt und werden AIM im Dialog mit Kunden und Agenturen weiter optimieren", so der Verband in seiner Mitteilung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige