Anzeige

Goldene Kamera chancenlos gegen „DSDS“

Die Verleihung der Goldenen Kameras holte am Samstag im ZDF gute Quoten, hatte gegen "Deutschland sucht den Superstars" aber keine Chance. 5,11 Mio. sahen die von Hape Kerkeling moderierte Gala - ein Marktanteil von 16,2%. "DSDS" flimmerte parallel bei RTL 6,39 Mio. Leuten. Im jungen Publikum fiel der Sieg des RTL-Castings naturgemäß noch wesentlich höher aus: 4,30 Mio. 14- bis 49-Jährige waren dabei, "Tarzan" erreichte als stärkster 20.15-Uhr-Konkurrent nur 1,57 Mio. junge Zuschauer.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Diese 1,57 Mio. reichten Sat.1 aber, um einen angesichts der Konkurrenz recht guten Marktanteil von 12,4% einzufahren. ProSieben kam mit "Daredevil" um 20.15 Uhr beispielsweise nur auf Werte von 1,13 Mio. und 8,9%. Im Anschluss drehten sich die Verhältnisse aber um: ProSieben kletterte mit einer weiteren "Hellboy"-Ausstrahlung auf 12,2%, Sat.1 fiel mit "Genial daneben" auf miese 7,4%. Das Maß aller Dinge war im Abendprogramm aber RTL: Nach den 33,8% für "Deutschland sucht den Superstar" erzielte "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" noch 24,3% (2,68 Mio.) und "René Marik live! Autschn!" Kam um 23.35 Uhr auf Werte von 1,81 Mio. und 24,4%.

Zwischen die RTL-Programme schob sich an der Spitze der Charts nur die Bundesliga-"Sportschau" des Ersten, die ab 19 Uhr 1,81 Mio. 14- bis 49-jährige Fans (19,5%) sahen. Im Anschluss kam die 20-Uhr-"Tagesschau noch auf Werte von 1,60 Mio. und 15,4%, doch den Krimi aus der Reihe "Mord in bester Gesellschaft" wollten dann nur noch 0,80 Mio. junge Leute sehen – mittelmäßige 6,3%. Auch nicht richtig aufwärts ging es mit dem Boxen: 0,90 Mio. reichten hier für 8,2%. Zufrieden sein kann das ZDF mit seinen Prime-Time-Zahlen: "Die Goldene Kamera" erreichte mit 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 9,7%, das "heute-journal" kam im Anschluss noch auf 9,2%.

Aus der zweiten Privat-TV-Liga schaffte erneut niemand den Sprung in die Tages-Top-20. Am besten lief es in der Prime Time noch für den Vox-Film "Showtime", der mit 6,7% aber klar unter den Vox-Normalwerten blieb. kabel eins blieb mit den beiden letzten "Without a Trace"-Episoden bei 3,8% und 4,1% hängen, erreichte mit "Numb3rs" und "10-8" am späteren Abend aber ordentliche 6,7% und 7,3%. Bitter lief es für RTL II: Der Pilot zur neuen Serie3 "The Listener" versagte mit 3,9% komplett, "Mimic" kletterte danach auch nur auf 4,9%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt setzte sich "Deutschland sucht den Superstar" um 20.15 Uhr also gegen die Konkurrenz durch, für den Tagessieg reichte es der RTL-Reihe aber nicht. Denn: Noch mehr Zuschauer als bei "DSDS" (6,39 Mio.) gab es zuvor für die 20-Uhr-"Tagesschau". 6,90 Mio. sahen dort zu. Auch die Ränge 3 bis 5 gehen an Das Erste: Die beiden Teile der Bundesliga-"Sportschau" und der Krimi "Mord in bester Gesellschaft – Der Tote im Elchwald" blieben mit 5,27 Mio. bis 5,95 Mio. Sehern noch vor der "Goldenen Kamera" des ZDF.

Abseits der großen drei Sender erreichte die Sat.1-Serie "Lenßen & Partner" die höchste Zuschauerzahl des Tages: 2,72 Mio. sahen um 18.30 Uhr zu. In der Prime Time gewann ebenfalls Sat.1 das Rennen der ARD/ZDF/RTL-Verfolger: "Tarzan" kam auf 2,56 Mio. Zuschauer. ProSieben blieb mit "Daredevil" hingegen bei 1,66 Mio. Sehern hängen, Vox mit "Showtime" bei 1,39 Mio., kabel eins mit "Numb3rs" bei 1,38 Mio. und RTL II mit "The Listener" bei indiskutablen 0,83 Mio. (2,5%).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige