Medienaufseher Ring bezieht 305.000 Euro

Nach den Jahresgehältern der meisten ARD-Intendanten sind auch die Bezüge von Chefs der Landesmedienanstalten öffentlich geworden. So nahm Wolf-Dieter Ring, Chef der Münchner Anstalt, im vergangenen Jahr rund 305.000 Euro ein, davon etwa ein Drittel als Tantieme. WDR-Intendantin Monika Piel liegt etwa gleichauf.

Anzeige

Die Bayerische Landesmedienanstalt legte Rings Bezüge offen, um der geforderten "transparenten Darstellung der Gehälter auf der Leitungsebene" bei Öffentlich-Rechtlichen Sendern und Institutionen zu genügen. Laut einer Meldung der FAZ verdiente Hans Hege (Berlin) 110.000 Euro, Norbert Schneider (NRW) 158.000 Euro. 
Die Landesmedienanstalten lizenzieren und beaufsichtigen die privaten Rundfunkanbieter, ihr Etat speist sich zum größten Teil aus Rundfunkgebühren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige