Anzeige

Doktors Bestes kommt ins Wartezimmer

Neue Zeitschrift fürs Wartezimmer: Die Mediengruppe Klambt bringt das Ärzte- und Patientenmagazin Doktors Bestes heraus. Zum Start liegen 105.000 Exemplare in Praxen und Heilinstitutionen aus, mittelfristig sei eine Auflage von 300.000 bis 500.000 Stück geplant.

Anzeige

Doktors Bestes besteht aus einem allgemeinen und einem überregionalen Teil, in dem neue Behandlungsformen und Präventionsmethoden, Arzneimittel sowie Kosmetikprodukte vorgestellt werden. Ratgeberthemen und unterhaltende Artikel sollen das Angebot abrunden.
Die erste Testversion von Doktors Bestes erschien im Frühjahr unter Verantwortung von Hannes Fischer, der auch an der zukünftigen Gestaltung mitwirken wird. Vierteljährlich soll das Heft jetzt auf den Markt kommen. Die nächste Ausgabe erscheint am 6. Dezember.
Fischer sagte: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Klambt-Gruppe, gemeinsam können wir Doktors Bestes zu einem wichtigen Sprachrohr der Ärzte und Heilinstitutionen machen. Die ausgezeichnete Resonanz der Netze über die erste Ausgabe hatte mich motiviert, einen großen Partner für die Expansion von Doktors Bestes zu suchen."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige