Frank Beckmann koordiniert ARD-Vorabend

Personalwechsel in der ARD: Die Vorabend-Koordination für Das Erste liegt künftig bei Frank Beckmann. Nach einem Beschluss der Intendanten in Bonn folgt der 45-jährige NDR-Fernsehdirektor in dieser Funktion Gerhard Fuchs vom Bayerischen Rundfunk.

Anzeige

ARD-Programmdirektor Volker Herres sagte zu der Personalie: "Frank Beckmann ist ein leidenschaftlicher Programmmacher, der sich und andere von neuen Ideen begeistern kann. Er verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse des Fernsehmarktes und besitzt darüber hinaus die Fähigkeit zur präzisen Analyse. Ich bin überzeugt, dass es ihm gelingen wird, das ARD-Vorabendprogramm in eine erfolgreiche Zukunft zu führen."
Beckmann will spannende Unterhaltung und regionale Krimis zum neuen Markenzeichen des Vorabends machen. "Das ‚Großstadtrevier‘ hat es vorgemacht: Mit humorvollen Geschichten begeistert die Serie seit vielen Jahren das Publikum", sagte er. "Dafür steht die ARD und in Zukunft auch der Vorabend im Ersten."
Seit dem 1. November 2008 ist Beckmann Programmdirektor Fernsehen des Norddeutschen Rundfunks. Zu Beginn seiner Karriere 1990 wurde er freier Mitarbeiter der "heute"-Redaktion im ZDF. 1991 wechselte er in die "logo"-Redaktion des Mainzer Senders. Von 1998 bis 2009 war der neue Vorabend-Planer beim KI.KA in Erfurt: zunächst als Redaktionsleiter der Eigenproduktion, ab Juli 2000 als Programmgeschäftsführer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige