Kündigung: Tamedia legt Redaktionen zusammen

Das Schweizer Medienhaus Tamedia will bis Anfang 2011 die Lokalredaktionen von drei Tageszeitungen zusammenlegen. Davon betroffen sind Zürcher Unterländer, Zürichsee-Zeitung und Tages-Anzeiger. Im Zuge der Umstrukturierung müssen 37 Mitarbeiter gehen.

Anzeige

Am härtesten betroffen sind die Regionalredaktionen des Tages-Anzeigers in Uster, Bülach, Stäfa und Horgen. Dort sollen 28 Stellen gestrichen werden. Der Zürcher Unterländer trennt sich von zwei seiner Mitarbeiter, die Zürichsee-Zeitung entlässt sieben Personen aus dem Team. Für alle Betroffenen gebe es bereits einen Sozialplan, teilte der Verlag mit. 
Mit diesen Neuerungen wollen die beteiligten Regionalzeitungen ihre „publizistischen und wirtschaftlichen Perspektiven in einem schwierigen Umfeld verbessern“, erklärt Tamedia.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige