Hochzeit verschoben wegen Facebook-Drohung

Der französische Einwanderungsminister Eric Besson verantwortet die Ausweisung Tausender Roma. Das hat ihn zu einem der unbeliebtesten Politiker des Landes gemacht. Als Konsequenz haben viele seiner Gegner nun eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sie darüber diskutieren, wie sie seine Hochzeit stören könnten.

Anzeige

Dass der Minister heiratet, sollte eigentlich gar nicht publik werden. Doch eine französische Zeitung veröffentlichte Ort und Datum der Trauung – und brachte so den Stein ins Rollen. Die Mitglieder der Facebook-Gruppe beschlossen, "dem Minister eine Lektion zu erteilen", schreibt The Independent. Mehr als tausend Nutzer seien der Gruppe beigetreten.
"Ich habe mich entschieden, Datum und Ort der Hochzeit zu ändern, um sicherzugehen, dass das Fest wieder etwas wird, was es eigentlich ohnehin sein sollte – eine private Veranstaltung", sagte Besson der britischen Zeitung.
Seine zukünftige Frau ist die Kunststudentin Yasmine Tordjman. Sie ist die Enkelin der früheren tunesischen First Lady Wassila Bourguiba.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige