Reif: Deutsche Telekom kopiert Neon

Es ist zwar Corporate Publishing, aber es könnte ein spannendes Heft werden: Die Deutsche Telekom AG bringt das neue Jugendmagazin Reif auf den Markt. Das Blatt soll vor allem Schüler ansprechen, die vor ihrer Berufswahl stehen. Produziert wird der Titel von den Machern der Jugendzeitschrift Spiesser. Im Web sind bereits 40 Reif-Seiten zu sehen. Der erste Eindruck: Das Heft kann sich sehen lassen, erinnert jedoch auch stark an Gruner + Jahrs Neon.

Anzeige

Nicht nur optisch, sondern auch thematisch gibt es gewisse Ähnlichkeiten mit Neon: Neben Studium geht auch bei Reif um Musik, Sport und Familie. So erzählen Studenten woran sie gerade arbeiten, eine längere Strecke porträtiert Konzertbesucher. Zudem hilft Reif bei der Frage: "Wie überstehst Du das Familienfest?"

Auf ein klassisches Inhaltsverzeichnis hat das Jugendmagazin allerdings verzichtet. Dazu ist in das Heft eine Informationsbroschüre integriert, in der die Telekom über ihre Ausbildungsberufen und dualen Studiengänge informiert.

Das neue Magazin soll zweimal pro Jahr – im Frühjahr und im Herbst – erscheinen und liegt kostenlos an Schulen, Ausbildungszentren der Telekom und in den T-Shops aus. Die Auflage beträgt laut Telekom 500.000 Exemplare. Damit ist Reif – nach Unternehmensangaben – eines der größten Jugendhefte Deutschlands. Bauers Bravo kommt beispielsweise auf eine verkaufte Auflage von 482.121 Exemplaren  – allerdings pro Woche. Die erste Ausgabe von Reif erscheint am 6. September.
"Als wichtiger deutscher Arbeitgeber haben wir eine große Verantwortung gerade auch jungen Menschen gegenüber. ‚Reif‘ hilft uns, dieser Verantwortung noch besser nachzukommen", sagt Personalvorstand Thomas Sattelberger.
Die Redaktion ist nicht viel älter als die Adressaten: Als Autoren fungieren die eigenen Auszubildenden. Begleitet werden sie von den Machern der Jugendzeitschrift Spiesser aus Dresden unter der Redaktionsleitung von Julia Karnahl.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige