Reizt Newsweek mehr als schöne Frauen?

"Man müsste nochmal 70 sein": Unter dieser hübschen Schlagzeile porträtiert die Süddeutsche Zeitung Sidney Harman, den bald 92 Jahre alten Käufer der angeschlagenen Newsweek. Sein Antrieb: "Ich bin ein eifriger Leser. Eine Herausforderung in der Welt des Journalismus in Zeiten wie diesen - Mann, das kann man nicht ausschlagen. Das ist besser als eine gut aussehende Frau. Na ja, das vielleicht doch nicht."

Anzeige

Harman, der mit Unterhaltungselektronik ein Vermögen von etwa 500 Millionen Dollar verdiente, übernahm das Nachrichtenmagazin für einen symbolischen Dollar (zusammen mit 50 Mio. Dollar Schulden) vom Verlag der Washington Post. Die SZ vermutet "intellektuellen Anspruch und Abenteuerlust" hinter seinem branchenfremden Engagement.

Die New York Times scheint das Verlags-Business für einen Jungbrunnen zu halten: "Mit seinen 92 Jahren sieht Harman aus und hört sich an wie ein 72-Jähriger, und er ist entschlossen, es dabei zu belassen. Newsweek scheint daher zu seinem Überlebensplan zu gehören."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige