Die beliebtesten deutschen Bücher im Ausland

Das Goethe-Institut wollte wissen, welche die weltweit beliebtesten deutschen Bücher sind. Lesebegeisterte aus 57 Ländern haben ihr Plädoyer für ein Buch eingereicht, das sie besonders fasziniert, begeistert und gefesselt hat. Gewinner ist mit "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende ein Klassiker der Kinderliteratur. Auf Platz zwei kommt "Der Vorleser" von Bernhard Schlink, gefolgt von "Krabat" von Otfried Preußler.

Anzeige

Thomas Manns erster Roman "Buddenbrooks" schafft es auf den vierten Platz der Hitliste. Auch Patrick Süskinds Debütroman "Das Parfüm" (Platz 5) gehört zu den beliebtesten Büchern.
Platz sechs belegt mit "Momo" ein weiterer Michael Ende-Roman. Goethes Klassiker "Faust" genießt weniger internationalen Ruhm – er kommt nur auf den siebten Platz.
Unter die zehn Lieblinge schafft es auch Marlen Haushofers Roman "Die Wand" und "Siddhartha" von Hermann Hesse. Die Kriegserfahrungen von Erich Maria Remarque "Im Westen nichts Neues" belegen den zehnten Rang.
An dem Wettbewerb des Kulturinstituts nahmen über 4.000 Lesebegeisterte teil. Originelle und schöne Begründungen für das jeweilige Lieblingsbuch wurden mit Preisen belohnt. "Wir wollen die Freude an der deutschen Sprache wieder mehr ins Bewusstsein rücken", sagte Projektleiter Rolf Peter der Nachrichtenagentur dpa.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige