Anzeige

Starker Start für „Die Versicherungsdetektive“

Die beiden neuen Test-Folgen der RTL-Doku-Soap "Die Versicherungsdetektive" haben eine erfolgreiche Premiere hingelegt. 2,30 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die erste neue Episode - ein Marktanteil von 19,4% und der Tagessieg vor weiteren RTL-Programmen. Ordentliche Zahlen erkämpfte sich parallel dazu die Champions-League-Qualifikation bei Sat.1, absolut desaströs lief hingegen das ARD-Drama "Schurkenstück", das in allen Altersgruppen nichtmal 2 Mio. Leute sehen wollten.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Vier RTL-Programme finden sich an der Spitze der Charts. Hinter den "Versicherungsdetektiven" und den erreichten Zahlen von 2,30 Mio. und 19,4% folgen die Vorabend-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,21 Mio. / 25,1%), die andere Prime-Time-Doku-Soap "Nachbarschaftsstreit" (2,00 Mio. / 18,2%) und "stern TV", das ab 22.15 Uhr mit 1,98 Mio. jungen Zuschauern auf sehr gute 24,5% schoss. Schärfster Konkurrent war unterdessen die Champions League: 1,55 Mio. (14,2%) sahen die zweite Halbzeit des Qualifikations-Matches von Werder Bremen gegen Sampdoria Genua, im ersten Durchgang waren es 1,50 Mio. (12,8%). Im Anschluss ging es dann aber weit nach unten: Die Comedyserien blieben bis tief in die Nacht allesamt unter der 10%-Marke.

Ausbaufähige Zahlen gab es in der ProSieben-Prime-Time: "Grey’s Anatomy" erzielte mit 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährigen 13,5%, "Private Practice" kam mit 1,39 Mio. nur auf mittelmäßige 11,8%. "Good Wife" blieb ab 22.15 Uhr wie immer deutlich unter dem Soll: 0,75 Mio. reichten nur für 8,2%. In der zweiten Privat-TV-Liga können vor allem Vox und kabel eins zufrieden sein. Bei Vox erkämpften sich die beiden "Criminal Intent"-Episoden 9,6% und 10,9%, "Crossing Jordan" kam im Anschluss auf 11,1% und 13,4%. Nach Zuschauern gerechnet lag die "Criminal Intent"-Folge von 21.15 Uhr vorn: mit 1,29 Mio. kabel eins sprang um 20.15 Uhr mit "Die Maske des Zorro" auf Werte von 0,94 Mio. und 8,4%, "American Outlaws" erreichte solide 6,7%. Einzig RTL II steckte im unteren Mittelmaß fest: "Stargate: Atlantis" kam nicht über 5,8% und 6,0% hinaus, "Stargate" erreichte um 22.10 Uhr nur 5,5%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die 20-Uhr-"Tagesschau" an die Spitze der Charts des jungen Publikums. Mit 0,97 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte sie 10,3%. Im Anschluss kam der "ARD-Brennpunkt" zur Katastrophe in Pakistan noch auf solide 6,7%, die Premiere des Dramas "Schurkenstück" fiel mit 5,7% aber unter die Normalwerte des Ersten. Besser lief es im ZDF für die Tragikomödie "Die Hochzeit meines Vaters": Sie erzielte mit 0,81 Mio. ordentliche 7,0%. Dafür ging es dort dann für das "heute-journal" ungewöhnlich stark nach unten: mit 0,49 Mio. auf miese 4,2%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt lief es für das "Schurkenstück" der ARD leider richtig mies. Während der Marktanteil im jungen Publikum mit 5,7% noch vergleichsweise eng unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders (7,4%) lag, reichten die 1,90 Mio. Gesamt-Zuschauer nur für desaströse 6,4%. Normal waren für Das Erste in den vergangenen 12 Monaten 13,3%. Der Tagessieg ging hingegen relativ komfortabel an den ZDF-Konkurrenten "Die Hochzeit meines Vaters": 5,39 Mio. sorgten dort für 18,4%. Die Champions League von Sat.1 erkämpfte sich Platz 2: 4,40 Mio. waren in der zweiten Halbzeit des Werder-Bremen-Sieges dabei – sehr gute 16,5%.

RTLs "Versicherungsdetektive" landeten hingegen nur im oberen Mittelmaß: 4,01 Mio. reichten nur für 13,6%, aber immerhin noch den fünften Platz der Tages-Charts. Das Feld der anderen Privatsender führt die Vox-Serie "Criminal Intent" an: 2,48 Mio. Krimifans bescherten ihr einen Top-20-Platz und den Marktanteil von 8,5%. ProSieben blieb mit seinem stärksten Mittwochs-Programm "Grey’s Anatomy" hingegen unter der 2-Mio.-Marke hängen: bei 1,81 Mio. Zuschauern und 6,3%. Damit verlor die Serie auch gegen kabel-eins-Film "Die Maske des Zorro", der 1,90 Mio. Leute lockte. RTL II konnte überhaupt nicht mithalten, blieb mit "Stargate: Atlantis" bei 1,08 Mio Sehern hängen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige