Anzeige

Kicker zeigt Löw wieder die Rote Karte

Der Anfang einer neuen Print-Tradition? Beim letzten Exklusiv-Interview mit Joachim Löw sorgte der Kicker für einiges Branchen-Schmunzeln, weil das Magazin neben den Aufmacher "Joachim Löw: Ein Mann geht seinen Weg", eine Rote Karte mit dem Schriftzug "Du kannst nach Hause gehen!" klebte. Jetzt legen die Nürnberger nach. In der Montagsausgabe ist wieder ein Gespräch mit dem Bundestrainer. Die Headline lautet diesmal "Löw Exklusiv" und wieder kleben gelben und roten Karten neben DFB-Trainer.

Anzeige

Mittlerweile sind sich die Verlagsmanager und der Chefredakteur Klaus Smentek sicherlich bewusst, was sie tun. Dem neuen Kartensatz gelingt es nicht, dem Titel eine komplett neue Bedeutung zu geben. Diesmal fragt sich der flüchtige Betrachter lediglich: Warum zeigt der Kicker dem Bundestrtainer die Gelbe oder Rote Karte?

Das aktuelle Kicker-Cover

Die Texte sind wenig verfänglich. Auf den kleinen Kartons stehen Fußball-Phrasen wie "Schluss mit lustig", "Und tschüss" oder "Bleib cool".

Der Kicker-Titel vor der WM

Die Aufkleber sind eine Promo-Aktion um das Sonderheft zur Bundesliga-Saison 2010/11 zu vermarkten. Vor der Weltmeisterschaft wurden die Karten noch als Werbung für das WM-Spezial aus Nürnberg aufgeklebt. Sie sollen – laut Kicker – dazu genutzt werden "Ihrem Kumpel oder Kollegen mal eine Gelbe oder Rote Karte zu zeigen". Die Sport-Redaktion geht mit gutem Beispiel voran und verwarnt ihren Kumpel Löw bzw. stellt ihn vom Platz.
 
Sport-Blogger Christian Lammé freut sich "jedenfalls schon auf das nächste Löw-Titelthema im Kicker." Er schreibt: "So kann man auch seine persönliche Sammlung aus Gelben und Roten Karten stetig erhöhen."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige