Anzeige

Katzenberger gewinnt Trashduell gegen RTL II

Während bei RTL II auch der nächste Doku-Soap-Neustart "Generation Ahnungslos" zur Premiere durchfiel, holte Vox-Trash-Konkurrent "Daniela Katzenberger - plötzlich Popstar?!" mit 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,3% gute Quoten. Noch besser lief es aber für hochwertigere Programme: ARD-Serie "Mord mit Aussicht" erzielte im jungen Publikum grandiose 11,9%, den Tagessieg holte sich "CSI: Miami" vor "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Two and a Half Men".

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,31 Mio. und 2,34 Mio. entschieden sich für die beiden "CSI: Miami"-Episoden – Marktanteile von 20,3% und 19,7%. Auch Platz 3 geht an RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" erreichte um 19.35 Uhr Werte von 2,25 Mio. und 23,1%. Einziger Konkurrent, der ebenfalls über die 2-Mio.-Marke sprang, war die ProSieben-Comedyserie "Two and a Half Men", deren 21.45-Uhr-Episode mit 2,12 Mio. jungen Zuschauern 18,4% erreichte. Während die zweite Folge der Serie mit 15,4% ebenfalls erfolgreich war, blieben "Die Simpsons" davor bei lediglich soliden 11,7% und 13,4% hängen. Um 22.15 Uhr überzeugte aber auch "Switch Reloaded": mit 1,46 Mio. und 15,7%.

Abseits von RTL und ProSieben setzte sich die ARD-Serie "Mord mit Aussicht" gegen alle Privatsender durch und setzte sich mit 1,36 Mio. und den gläenzenden 11,6% an die Spitze. Gute Zahlen gab es zudem für die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,13 Mio. / 10,8%) und "In aller Freundschaft" (1,09 Mio. / 9,0%). Das ZDF blieb hingegen unter dem Soll hängen: "History! Das Quiz" erzielte mit nur 0,59 Mio. jungen Zuschauern schwache 5,2%. Keine Chance auf vordere Platzierungen hatte Sat.1: "Erdbeereis mit Liebe" blieb mit 0,95 Mio. bei 8,2% hängen, die "Akte 20.10" blieb mit 0,82 Mio. und 9,9% ebenfalls unter ihren Möglichkeiten.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich also Daniela Katzenberger durch: Ihre "Plötzlich Popstar?!"-Reportage war mit 1,08 Mio. und 9,3% das einzige Programm von Vox, RTL II und kabel eins, das über die Mio.-Marke sprang. Die "stern TV Reportage" erzielte im Anschluss einen noch besseren Marktanteil von 10,4%, das "Spiegel TV Extra" kam zu später Stunde sogar auf 12,8%. Bei RTL II blieb die neue Doku-Soap "Generation Ahnungslos" mit nur 0,63 Mio. jungen Zuschauern zum Start bei unbefriedigenden 5,5% hängen, "Zuhause im Glück" landete danach bei immerhin mittelmäßigen 6,7%. Gut für den Sender: Die "X-Diaries" erreichten am Vorabend diesmal 7,1%. Zufrieden sein kann kabel eins: "Die strengsten Eltern der Welt" erzielten mit 0,89 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 7,5%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gab es zwei Sieger im Quotenkampf. Beide ARD-Serien, also "In aller Freundschaft" und "Mord mit Aussicht", kamen auf genau 6,21 Mio. Zuschauer und damit gemeinsam auf Platz 1. Die Marktanteile lagen bei 20,2% und 20,5%. Für "Mord mit Aussicht" sind die 6,21 Mio. Fans ein neuer Spitzenwert, einer weiteren Staffel der tollen Serie dürfte allmählich hoffentlich nichts mehr im Wege stehen. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau", die mit 4,69 Mio. Sehern Platz 3 belegt, folgt mit "CSI: Miami" der erste ARD-Konkurrent: 4,47 Mio. schalteten die 21.15-Uhr-Episode der RTL-Serie ein. Im ZDF blieb "History! Das Quiz" wie im jungen Publikum blass: 3,17 Mio. Zuschauer reichen hier nur für den 13. Platz der Dienstags-Charts und einen recht schwachen Marktanteil von 10,5%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time die ProSieben-Serie "Two and a Half Men" durch: 2,57 Mio. sahen um 21.45 Uhr zu – gute 9,2%. Sat.1 blieb mit "Erdbeereis mit Liebe" hingegen unter der 2-Mio.-Marke hängen: bei 1,86 Mio. und schwachen 6,3%. Damit gewann der Sender nur knapp gegen Vox, wo "Daniela Katzenberger – plötzlich Popstar?!" mit 1,86 Mio. Sehern 6,2% erreichte. kabel eins kam unterdessen mit "Die strengsten Eltern der Welt" auf 1,45 Mio. Zuschauer, RTL II mit "Generation Ahnungslos" auf nur 1,01 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige