Anzeige

Katzenberger gewinnt Trashduell gegen RTL II

Während bei RTL II auch der nächste Doku-Soap-Neustart "Generation Ahnungslos" zur Premiere durchfiel, holte Vox-Trash-Konkurrent "Daniela Katzenberger - plötzlich Popstar?!" mit 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,3% gute Quoten. Noch besser lief es aber für hochwertigere Programme: ARD-Serie "Mord mit Aussicht" erzielte im jungen Publikum grandiose 11,9%, den Tagessieg holte sich "CSI: Miami" vor "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Two and a Half Men".

Anzeige
Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,31 Mio. und 2,34 Mio. entschieden sich für die beiden "CSI: Miami"-Episoden – Marktanteile von 20,3% und 19,7%. Auch Platz 3 geht an RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" erreichte um 19.35 Uhr Werte von 2,25 Mio. und 23,1%. Einziger Konkurrent, der ebenfalls über die 2-Mio.-Marke sprang, war die ProSieben-Comedyserie "Two and a Half Men", deren 21.45-Uhr-Episode mit 2,12 Mio. jungen Zuschauern 18,4% erreichte. Während die zweite Folge der Serie mit 15,4% ebenfalls erfolgreich war, blieben "Die Simpsons" davor bei lediglich soliden 11,7% und 13,4% hängen. Um 22.15 Uhr überzeugte aber auch "Switch Reloaded": mit 1,46 Mio. und 15,7%.

Abseits von RTL und ProSieben setzte sich die ARD-Serie "Mord mit Aussicht" gegen alle Privatsender durch und setzte sich mit 1,36 Mio. und den gläenzenden 11,6% an die Spitze. Gute Zahlen gab es zudem für die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,13 Mio. / 10,8%) und "In aller Freundschaft" (1,09 Mio. / 9,0%). Das ZDF blieb hingegen unter dem Soll hängen: "History! Das Quiz" erzielte mit nur 0,59 Mio. jungen Zuschauern schwache 5,2%. Keine Chance auf vordere Platzierungen hatte Sat.1: "Erdbeereis mit Liebe" blieb mit 0,95 Mio. bei 8,2% hängen, die "Akte 20.10" blieb mit 0,82 Mio. und 9,9% ebenfalls unter ihren Möglichkeiten.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich also Daniela Katzenberger durch: Ihre "Plötzlich Popstar?!"-Reportage war mit 1,08 Mio. und 9,3% das einzige Programm von Vox, RTL II und kabel eins, das über die Mio.-Marke sprang. Die "stern TV Reportage" erzielte im Anschluss einen noch besseren Marktanteil von 10,4%, das "Spiegel TV Extra" kam zu später Stunde sogar auf 12,8%. Bei RTL II blieb die neue Doku-Soap "Generation Ahnungslos" mit nur 0,63 Mio. jungen Zuschauern zum Start bei unbefriedigenden 5,5% hängen, "Zuhause im Glück" landete danach bei immerhin mittelmäßigen 6,7%. Gut für den Sender: Die "X-Diaries" erreichten am Vorabend diesmal 7,1%. Zufrieden sein kann kabel eins: "Die strengsten Eltern der Welt" erzielten mit 0,89 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 7,5%.

Anzeige

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gab es zwei Sieger im Quotenkampf. Beide ARD-Serien, also "In aller Freundschaft" und "Mord mit Aussicht", kamen auf genau 6,21 Mio. Zuschauer und damit gemeinsam auf Platz 1. Die Marktanteile lagen bei 20,2% und 20,5%. Für "Mord mit Aussicht" sind die 6,21 Mio. Fans ein neuer Spitzenwert, einer weiteren Staffel der tollen Serie dürfte allmählich hoffentlich nichts mehr im Wege stehen. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau", die mit 4,69 Mio. Sehern Platz 3 belegt, folgt mit "CSI: Miami" der erste ARD-Konkurrent: 4,47 Mio. schalteten die 21.15-Uhr-Episode der RTL-Serie ein. Im ZDF blieb "History! Das Quiz" wie im jungen Publikum blass: 3,17 Mio. Zuschauer reichen hier nur für den 13. Platz der Dienstags-Charts und einen recht schwachen Marktanteil von 10,5%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time die ProSieben-Serie "Two and a Half Men" durch: 2,57 Mio. sahen um 21.45 Uhr zu – gute 9,2%. Sat.1 blieb mit "Erdbeereis mit Liebe" hingegen unter der 2-Mio.-Marke hängen: bei 1,86 Mio. und schwachen 6,3%. Damit gewann der Sender nur knapp gegen Vox, wo "Daniela Katzenberger – plötzlich Popstar?!" mit 1,86 Mio. Sehern 6,2% erreichte. kabel eins kam unterdessen mit "Die strengsten Eltern der Welt" auf 1,45 Mio. Zuschauer, RTL II mit "Generation Ahnungslos" auf nur 1,01 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*