Anzeige

RTL IIs Doku-Soaps fallen weitgehend durch

Zwei der drei neuen Trash-Doku-Soaps von RTL II sind bei ihrer Premiere gefloppt. Sowohl "Abenteuer Afrika - Deutsche Teenies beißen sich durch", als auch "Das Tier in mir" blieben mit Zielgruppen-Marktanteilen von 5,4% und 4,8% deutlich unter den Sender-Normalwerten. Einzig "Tattoo Attack" kam nach 22 Uhr mit ordentlichen 7,3% in positive Quoten-Sphären. Jubeln darf hingegen kabel eins: "The Transporter" erzielte dort in der Prime Time 12,4% und musste sich in den Tages-Charts nur RTL geschlagen geben.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Ganze 0,63 Mio. bzw. 0,59 Mio. junge Zuschauer verschwendeten ihre Zeit an die übergewichtigen Teenies im afrikanischen Busch und an die D-Promis im Zoo. Die Marktanteile von 5,4% ("Abenteuer Afrika") und 4,8% ("Das Tier in mir") sind dabei definitiv nicht das, was sich RTL II nach dem Ende von "Big Brother" auf diesen Sendeplätzen erhofft hatte. Ebenfalls bitter für den Sender: Vorabend-Serie "X-Diaries" rutscht mit 5,5% ebenfalls immer weiter unter das Soll. Alles super hingegen bei kabel eins. Dort erreichte am Montag nicht nur die Nachmittags-Comedyserie mit bis zu 18,8% zweistellige Marktanteile, sondern eben auch der Prime-Time-Film "The Transporter", der mit 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,4% Platz 5 des Montags-Rankings erreichte. Auch "The Foreigner" war um 22 Uhr mit 8,6% noch stark.

kabel eins schlug damit auch Vox, deren Serien "CSI: NY" (8,5%), "Criminal Intent" (9,8%) und "Burn Notice" (8,7%) aber ebenfalls erfolgreich waren. In die Tages-Top-Ten schaffte es dabei "Criminal Intent" – mit 1,22 Mio. jungen Zuschauern. Ebenfalls 1,22 Mio., damit aber nur unbefriedigende 10,2% erreichte Sat.1-Film "Mitten ins Herz", "Stars & stories" blieb bei 10,0% hängen. Und auch für den ProSieben-Mystery-Montag geht es nicht mehr nach oben: "Fringe" blieb diesmal bei mittelmäßigen 11,5% hängen, "EUReKA" bei schwachen 9,6% und auch der Auftakt neuer "Supernatural"-Episoden fiel mit 10,0% durch.

Der Tagessieger heißt auch an diesem Montag "Einsatz in vier Wänden – Spezial": 2,64 Mio. und 2,61 Mio. sahen die beiden Teile in der RTL-Prime-Time – starke Marktanteile von 22,9% und 21,0%. Auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" landete mit 2,15 Mio. (23,6%) vor der gesamten Konkurrenz – ebenso wie "Extra – Das RTL-Magazin" mit 1,68 Mio. und 19,1%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen erkämpfte sich erwartungsgemäß das DFB-Pokal-Spiel die meisten jungen Zuschauer: Mit 1,24 Mio. kam es aber nur auf Rang 9 des Montags-Rankings und 10,2%. Das Halbzeit-"heute-journal" erreichte 8,1%, der Spätfilm "Turistas – Mörderisches Paradies" 9,1%. Im Ersten war die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 9,3% erfolgreich, der "Brennpunkt" landete mit 6,5% im Mittelmaß, "Der Winzerkönig" mit 4,0% weit darunter, doch um 22 Uhr holte sich der "Report München" mit 7,4% noch einmal ordentliche Zahlen.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Insgesamt verfehlte "Einsatz in vier Wänden – Spezial" den Tagessieg nur knapp. Mit 5,07 Mio. Zuschauern und 16,7% musste sich die 21.15-Uhr-Folge nur der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten geschlagen geben, für die sich 5,19 Mio. Neugierige entschieden. Ab 20.15 Uhr hatte RTL aber die Nase vorn, denn auch die zweite "Einsatz in vier Wänden – Spezial"-Episode blieb mit 4,81 Mio. Sehern vor der direkten Konkurrenz. Die bestand vor allem aus dem "ARD-Brennpunkt" mit 4,43 Mio. Zuschauern und dem DFB-Pokal-Spiel von Schalke 04 in Aalen mit 4,10 Mio. "Der Winzerkönig" blieb mit 3,78 Mio. und 12,2% hingegen unter dem Soll. Der ZDF-Nachmittags-Neustart "Topfgeldjäger" blieb ebenfalls hinter den Erwartungen zurück: 1,35 Mio. reichten um 15.05 Uhr für 11,7%.

Abseits der drei großen Sender setzte sich auch hier "The Transporter" von kabel eins an die Spitze: 2,53 Mio. Leute schalteten insgesamt den Actionreißer ein – tolle 8,3%. Auch Vox blieb noch vor Sat.1 und ProSieben – mit "Criminal Intent" und 2,33 Mio. Zuschauern bzw. 7,7%. Sat.1 lockte um 20.15 Uhr mit "Mitten ins Herz" 2,06 Mio. Menschen, ProSieben mit "Fringe" 1,90 Mio. Auch hier gehört RTL II zu den Verlierern: "Abenteuer Afrika" schalteten 1,16 Mio. (3,8%) ein, "Das Tier in mir" nur 0,90 Mio. (3,0%) und "Tattoo Attack" 0,86 Mio. (4,1%).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige