Anzeige

iPhone-Nutzer haben mehr Sex!

Geahnt hat es wohl eigentlich jeder schon: Apple-Nutzer sind sexier. Zumindest bei den durchdesignten Kultprodukten dürfte darüber kein Zweifel bestehen. Dass der Sex-Appeal auch bei seinem Nutzer wiederzufinden ist, will nun das Dating-Portal "OKCupid" herausgefunden haben. iPhone-Kunden haben bisher mehr Sex-Partner als Blackberry-Nutzer gehabt, verkündet die Erhebung - Apple-Fangirls gar noch mehr! Unterdessen schwer abgeschlagen auf dem letzten Platz: die Android-Nerds.

Anzeige

Das Schöne an Klischees ist ja nicht nur, dass man sich an ihnen prächtig reiben kann – sondern, dass sie meist zu einem gewissen Prozentsatz der Wahrheit entsprechen. Eines geht so: Apple-Nutzer sind coole Typen, die einen guten Geschmack haben – und das bessere Sex-Leben. Party-Polemik, natürlich.

Und doch offenbar zumindest beim letzten Kriterium nicht ganz an der Realität vorbei, wie das Dating-Portal "OK Cupid" in einer eigenen Erhebung herausgefunden haben will. Unter den 3,5 Millionen Mitgliedern des Portals ermittelte das Internet-Unternehmen, das von sich selbstbewusst behauptet, "den besten Dating-Service des Planeten anzubieten", ob die relative Häufigkeit des sexuellen Kontakts in einem Verhältnis zum Smartphone-Besitz steht.

Erstaunliches Ergebnis: sehr wohl. Die biederen Business-Handy-Kunden, die einen Blackberry nutzen, haben bislang weniger Sex-Partner als iPhone-User gehabt! Ein 30-jähriger Blackberry-Besitzer bringt es somit in seinem Leben auf rund 8 Sex-Kontakte, während ein iPhone-Kunde schon sexuelle Erfahrungen mit 11 verschiedenen Partnern machen durfte. iPhone-Besitzerinnen sogar mit 12! (Sorry Jungs: Auch mit Apfel-Logo muss 10 Mal reichen).
 
Schockierend indes: Der Überflieger des Jahres, die sich explosionsartig verbreitenden Android-Smartphones sind komplett unsexy – also: ihre Nutzer natürlich. Lediglich auf 6 Sex-Partner hat es der durchschnittlich 30-jährige Android-Kunde gebracht. Auch die weiblichen Androiden können dem Trend nicht zur Besserung verhelfen.  

In anderen Worten: iPhone-Besitzerinnen hatten schon doppelt so oft Sex wie Android-Nutzerinnen! Damit dürfte alles über die Begehrlichkeiten im Smartphone-Krieg Android vs. iPhone gesagt sein. Bleibt nur noch die Frage aller Fragen: Strahlt der Sex-Appeal des iPhones auf seine Nutzer ab – oder kaufen promiskuitivere Menschen lieber Apple-Produkte? Oder beides?

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige