Anzeige

Newsweek verliert 39 Prozent

Der Werbemarkt mag sich erholen, die Auflagen tun es nicht: Um 2,27 Prozent sind die verkauften Exemplare bei US-Publikumszeitschriften im ersten Halbjahr 2010 zurückgegangen. Wie das Audit Bureau of Circulations (ABC) ermittelt hat, haben 15 von 25 der stärksten Titel verloren. Rekordverlierer sind Reader's Digest (minus 25 Prozent) und das jüngst verkaufte Traditionsmagazin Newsweek (minus 39 Prozent).

Anzeige

ABC vergleicht jeweils die geprüfte Auflage in einem Halbjahr mit der gleichen Periode im Vorjahr. Die Gewinner kommen überwiegend aus dem nicht so prominenten Sektor: Titel wie Bon Appetit, Science News, Organic Gardening.

Auffällig sind einige Zuwächse bei Fachtiteln, die  zu Unternehmen aus dem selben Sektor gehören. So verzeichnet das monatliche Game Informer Magazine der Spiele-Handelskette GameStop einen Zuwachs um 21 Prozent auf erstaunliche 4,36 Millionen. Das Magazin Food & Family des Nahrungsmittelkonzerns Kraft kommt auf knapp 1,1 Millionen Exemplare.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige