Sat.1 reagiert auf „Rock statt Rente“-Flop

Nach nur einer Woche zieht Sat.1 die Konsequenz aus den schwachen Quoten seines neuen Mittwochabendprogramms. "Rock statt Rente" wird künftig um 22.15 Uhr statt 20.15 Uhr ausgestrahlt, "Eine Anwältin für alle Fälle" wird vorerst komplett aus dem Programm genommen.

Anzeige

Schon am Mittwoch dieser Woche tritt die Programmänderung in Kraft, wird die angenehm untrashige Doku-Soap "Rock statt Rente" erst um 22.15 gezeigt. Zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr gibt es stattdessen Doppelfolgen der über fünf Jahre alten Krimiserie "Mit Herz und Handschellen", die an den vergangenen Mittwochen mit vorher noch nicht ausgestrahlten Zweistündern überzeugte. Wann die fehlenden Folgen von "Eine Anwältin für alle Fälle" gezeigt werden, steht derzeit noch nicht fest.

Mit der Entscheidung zieht der Sender die Konsequenz aus den schwachen Quoten vom vergangenen Mittwoch: Für "Rock statt Rente" hatten sich nur 0,70 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden, für "Eine Anwältin für alle Fälle" 0,86 Mio. Die Marktanteile lagen mit 6,6% und 7,4% meilenweit unter den Sat.1-Normalwerten der vergangenen Monate.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige