„Kerner“ startet Detektiv-Experiment

Johannes B. Kerner macht auf Sherlock Holmes: Ab der kommenden Ausgabe seines gleichnamigen Sat.1-Fernsehmagazins sucht der Moderator mit Hilfe seines Publikums seinen Reporter Sven. Dieser versucht, drei Wochen lang innerhalb Deutschlands unterzutauchen. Dem Entdecker winken 10.000 Euro Belohnung. Die Geschichte ist nicht neu, beispielsweise hatte das US-Magazin Wired Anfang des Jahres seinen Autor Evan Ratliff einen Monat lang auf Reisen geschickt, bis er von einem Pizzamann erkannt wurde.

Anzeige

Sat.1 kündigte die neue Senderubrik des Kerner-Magazins als "das TV-Experiment des Jahres" mit einem ernsten Hintergrund ab. "Jeden Tag hinterlassen wir unzählige elektronische Spuren," wird Johannes B. Kerner in der Unternehmensmitteilung zitiert. "Was geschieht eigentlich mit den vielen Aufzeichnungen von öffentlichen Überwachungskameras? Weiß ich, wer alles an meine EC-Kartendaten kommt, wenn ich an der Tankstelle bezahle? Wer kann mich orten, wenn ich das Handy anmache? Wir wollen wissen: Ist es einem Verfolger möglich, unseren Kollegen Sven aufzuspüren, wenn wir mitteilen, wann und wo er elektronisch aktiv war?"
Am kommenden Donnerstag geht’s mit der Sucherei los. Reporter Sven macht sich mit Handy, Laptop inklusive UMTS-Karte, diversen Verkleidungen sowie Bargeld, EC- und einer Kreditkarte auf den Weg quer durch Deutschland. Pro Tag kann er durchschnittlich 142 Euro für Essen, Übernachtung, seine Fortbewegungsmittel sowie andere Notwendigkeiten ausgeben. Bei "Kerner" wird er dann live auf Sendung gehen und mit dem Moderator die Ereignisse der Woche analysieren und diskutieren.
Jede der Spuren, die er durch seine EC-, oder Kreditkarte sowie über sein Handy hinterlässt, wird auf der Webseite wo-ist-sven.de dokumentiert (ab Donnerstag um 22.25 Uhr). Außerdem bloggt der rasende Reporter regelmäßig von seinen Reiseetappen und stellt Fotos online. Zuschauer können sich zudem dort über ihre Suchergebnisse austauschen. Wird Sven mit den Worten "Du bist Sven" und einem Beweisfoto entlarvt, gewinnt der Finder 10.000 Euro.
Auch wenn "Kerner" am Donnerstagabend der Hauptsendeplatz des Detektiv-Experiments ist, wird Svens Reise auch beim "Sat.1.-Frühstücksfernsehen" und "Sat.1-Magazin" Thema sein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige