Deutscher Fernsehkonsum steigt

Für den Focus analysierte Media Control den deutschen TV-Konsum. Das Ergebnis: In den vergangen sieben Monaten wurde in Ostdeutschland 52 Minuten länger pro Tag ferngesehen, als in Westdeutschland. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Differenz um sieben Minuten zu.

Anzeige

Im Osten liefen die Fernseher durchschnittlich vier Stunden 25 Minuten  pro Tag. Im Westen betrug dieser Wert drei Stunden und 33 Minuten. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich damit die Sehdauer um sieben Minuten im Westen und um 16 Minuten im Osten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige