Neue Sat.1-Doku-Soaps starten katastrophal

Was für ein miserabler Start für den neuen Sat.1-Mittwochabend. Das Doku-Soap-Duo "Rock statt Rente" und "Eine Anwältin für alle Fälle" blieb mit Zielgruppen-Marktanteilen von 6,6% und 7,4% meilenweit hinter den Erwartungen zurück und kam mit 0,70 Mio. und 0,86 Mio. 14- bis 49-Jährigen nichtmal in die Tages-Top-20. Den Tagessieg holte sich stattdessen RTLs "Einspruch", gefolgt von "GZSZ", "Nachbarschaftsstreit" und "stern TV". Im Gesamtpublikum gewann "Aktenzeichen XY.. ungelöst" vom ZDF.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Besonders für "Rock statt Rente" ist der große Misserfolg bedauerlich, beweist Sat.1 mit der Reihe doch, dass Doku-Soaps im Privatfernsehen nicht automatisch auch Trash sein müssen, sondern durchaus auch charmant sein können. 0,70 Mio. 14- bis 49-Jährige und 6,6% sprechen allerdings eine klare Sprache. Aber vielleicht spricht sich ja noch herum, dass ein Blick auf die neue Doku-Soap durchaus lohnt. "Eine Anwältin für alle Fälle" schalteten im Anschluss ein paar mehr junge Leute ein – 0,86 Mio. und 7,4% sind allerdings auch viel zu schlecht. Der umgestellte Comedy-Mittwoch war danach ebenfalls erfolglos: "Die dreisten Drei" erzielten 7,25 und 8,6%.

Wesentlich erfolgreicher war wie gesagt RTL: Die ersten vier Plätze der Tages-Charts gingen an Programme der Kölner. 2,08 Mio. (17,9%) sahen um 21.15 Uhr "Einspruch – Die Show der Rechtsirrtümer", also fast zweieinhalb mal so viele wie parallel dazu "Eine Anwältin für alle Fälle" bei Sat.1. 2,02 Mio. (23,6%) waren es am Vorabend bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", 1,74 Mio. (16,6%) um 20.15 Uhr beim "Nachbarschaftsstreit" und 1,72 Mio. (21,8%) ab 22.15 Uhr bei "stern TV". Zufrieden kann auch ProSieben sein, zumindest mit "Grey’s Anatomy" und "Private Practice". Erstere Serie erzielte mit 1,66 Mio. 15,6% und kam auf Platz 5, zweitere erreichte mit 14,7% 12,8% und Rang 6. "Good Wife" blieb mit 8,5% aber wieder klar unter dem Soll.

Exzellente Zahlen erreichte Das Erste unterdessen mit seiner "ARD-exclusiv"-Reportage "Die KiK-Story", die nach der vielen Berichterstattung im Vorfeld 1,23 Mio. junge Zuschauer anlockte und mit 11,0% vergleichsweise sogar noch besser lief als im Gesamtpublikum. Knapp an der 10%-Marke vorbeigeschrammt ist zuvor die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,89 Mio. und 9,9%, 20.15-Uhr-Drama "Der Mond und andere Liebhaber" kam auf unbefriedigende Werte von 0,65 Mio. und 5,8%. Das ZDF sprang mit "Aktenzeichen XY… ungelöst" unterdessen auf 9,6%. 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen das Magazin. Das "heute-journal" fiel danach auf 6,0% herunter.

In der zweiten Privat-TV-Liga tat sich vor allem Vox hervor: Die jeweils zwei Folgen der Serien "Criminal Intent" und "Crossing Jordan" sprangen allesamt über die 10%-Marke. Die meisten jungen Zuschauer gab es dabei für die 21.15-Uhr-Episode von "Criminal Intent" mit 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährigen (11,9%), den höchsten Marktanteil gab es um 23.05 Uhr für "Crossing Jordan" mit 14,4% (0,94 Mio.). Auch kabel eins kann erneut sehr zufrieden sein: "Duell – Enemy at the Gates" interessierte um 20.15 Uhr 0,88 Mio. (8,1%), "Black Hawk Down" kletterte im Anschluss mit 0,56 Mio. noch auf 10,2%. Bei RTL II kam "Stargate Atlantis" mit 0,76 Mio. immerhin auf solide 6,8%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann nicht RTL, sondern das ZDF den Tag. 4,87 Mio. (17,3%) entschieden sich für "Aktenzeichen XY… ungelöst" – kein anderes Programm erreichte am Mittwoch ein größeres Publikum. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen zwei ARD-Sendungen: die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 4,09 Mio. Sehern und 16,6%, sowie "ARD-exclusiv: Die KiK-Story" mit 3,97 Mio. und 14,8%. RTL folgt mit dem Trio "RTL aktuell", "Einspruch" und "Nachbarschaftsstreit" auf den Plätzen 4 bis 6: Mit 3,41 Mio. bis 3,71 Mio. Sehern schlug das Trio auch den ARD-Prime-Time-Film "Der Mond und andere Liebhaber", der bei schwachen Zahlen von 2,94 Mio. und 10,4% hängen blieb, klar.

Abseits der drei großen Sender ergatterte Vox die meisten Zuschauer: "Criminal Intent" belegt mit 2,84 Mio. Krimifans um 21.15 Uhr und 10,1% Platz 14 der Tages-Charts. Die 20.15-Uhr-Episode schob sich ebenfalls noch vor die Konkurrenz – mit Werten von 2,37 Mio. und 8,5%. Sat.1 enttäuschte auch hier mit dem neuen Doku-Soap-Duo. Nur 1,50 Mio. (5,4%) entschieden sich um 20.15 Uhr für "Rock statt Rente!", 1,89 Mio. (6,7%) waren es im Anschluss bei "Eine Anwältin für alle Fälle". ProSieben kam mit "Grey’s Anatomy" auf 1,92 Mio. Seher und mit "Private Practice" auf 1,67 Mio., kabel eins erreichte mit "Duell – Enemy at the Gates" 1,41 Mio. Zuschauer und RTL II mit "Stargate: Atlantis" 1,11 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige