Newsweek-Käufer mit politischer Agenda

Stecken hinter dem Newsweek-Verkauf politische Motive? Schaut man sich die Vita des 91-jährigen Sidney Harman an, so könnte man dies vermuten. Die FTD berichtet, dass der Käufer unter Jimmy Carter Wirtschaftssekretär war, aktuell ist Ehefrau Jane Harman Kongressabgeordnete der Demokraten. Der Radio-Milliardär hatte das Nachrichtenmagazin Anfang der Woche für einen symbolischen Dollar von der Washington Times gekauft und es – zur Beruhigung der Mitarbeiter – als "nationales Denkmal" bezeichnet.

Anzeige

Der greise Käufer hat zugesagt, die meisten der 350 Mitarbeiter weiterzubeschäftigen. Donald Graham, Chef der abgebenden Washington Post Company, erklärte, Harman wolle das Magazin, die Website und die Belegschaft auf ihrem jeweils hohen Niveau halten. Harman hatte mit dem Kauf auch die Schulden des Nachrichtenmagazins übernommen.  
Newsweek hat seit 2007 operative Verluste in Höhe von 44 Millionen Dollar erlitten und ist aktuell in einem kritischen Zustand: Während viele Magazine von der Erholung auf dem Werbemarkt profitieren, verliert das Traditionsblatt weiter Anzeigenseiten. Die vor zwei Monaten publik gemachte Verkaufsabsicht der Washington Post dürfte die Akquise weiter erschwert haben; wahrscheinlich ist der Besitzerwechsel auch auf diesem Gebiet die Chance für einen Neuanfang.
Chefredakteur Jon Meacham wird den Verlag jedenfalls verlassen. Seine Relaunch-Strategie, das Magazin auf Hintergrundgeschichten einzugrenzen und dem erfolgreichen Economist nachzuempfinden, gilt als gescheitert.
Beobachter nehmen an, dass Harman mit Newsweek – trotz seines Alters – längerfristige, politische Ziele verfolgt, weil das Traditionsblatt als Geldanlage eher ungeeignet erscheint. Ob das auch persönliche und politische Motive sind, wird in den USA offen diskutiert: Seine 65 Jahre alte Frau Jane ist langjährige Kongressabgeordnete für South Carolina und hat sich einmal in das Rennen um das Gouverneurs-Amt von Kalifornien gewagt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige