Anzeige

Sky-Aktie verliert rund 25 Prozent

Die Börse straft Sky ab. Nachdem der Bezahlsender am gestrigen Abend bekannt geben musste, sich über eine Kapitalerhöhung und eine Wandelanleihe rund 340 Millionen Euro an frischem Kapital besorgen zu müssen, verlor die Aktie am folgenden Morgen 25,7 Prozent. Zu Handelsbeginn dotierte das Papier auf einem neuen Rekordtief von 1,10 Euro.

Anzeige

Im Laufe des Tages erholte sich die Aktie kaum. Von der nervösen Börsenstimmung ließ sich die Spitze der Deutschen Fußball Liga (DFL) allerdings nicht anstecken. Gegenüber dem Sport Informationsdienst (SID) sagte Verbands-Präsident Reinhard Rauball: "Wir sind informiert und verfolgen die Zahlen mit dem nötigen Interesse. Nach dem, was wir bisher wissen, hält sich alles noch im Rahmen."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige