Ende der „App Economy“ absehbar?

Eine ausführliche Analyse in der FAZ kommt zu dem Schluss, bei den Applikationen für das mobile Internet handele es sich um ein Übergangsphänomen. In wenigen Jahren, prognostiziert Netz-Experte Holger Schmidt, werde sich das offene Internet auch auf Smartphones durchsetzen.

Anzeige

Schmidt zitiert eine Reihe von Zeugen für seine These, darunter Carsten Frien von der Firma Madvertise: "Apps wird es nur so lange geben, bis die mobilen Browser leistungsfähiger und die Datenverbindungen schneller sind."

Der Artikel beleuchtet den System-Wettstreit zwischen der geschlossenen, aufs Apps basierenden Apple-Welt und den Herstellern, die auf Googles Android-Software setzen. Den Aspekt der Verlagswirtschaft, die in Applikationen das lange gesuchte digitale Geschäftsmodell wittert, berührt Schmidt allerdings nicht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige