Kieler Nachrichten streichen 58 Stellen

Schlechte Aussichten im Norden: Die Kieler Nachrichten haben am Freitag bekannt gegeben, dass im kommenden Jahr voraussichtlich 58 Stellen abgebaut werden. Betroffen davon sind überwiegend Mitarbeiter des Bereichs der telefonischen Leser- und Kundenbetreuung sowie der Abteilung der Satzherstellung. Diese Leistungen sollen an Fremddienstleister vergeben werden.

Anzeige

Die Mitarbeiter an den Betriebsstandorten in Fleethörn und Moorsee wurden am Donnerstag über die Pläne der KN-Geschäftsführung informiert. "Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre hat uns wie alle Verlage in einer bisher nicht erlebten Härte getroffen. Wellenbewegungen im Geschäftsverlaufs hat es immer  gegeben, aber seit 2007 befinden wir uns in einer ständigen Abwärtsbewegung", begründete KN-Geschäftsführer Jürgen Heinemann die Maßnahmen. "Diese weggebrochenen Erträge –  die Größenordnung allein im Anzeigenbereich liegt bei 35 Prozent – werden nicht zurückkommen. Wir müssen uns nachhaltig  darauf einstellen, auch wenn es schmerzhaft ist. Nachdem wir in allen Bereichen unsere Kosten auf ein Mindestmaß reduziert haben, die Vertriebspreise angepasst haben, sind  jetzt personelle Maßnahmen, auch in dieser Größenordnung  unvermeidbar."
Die direkten Marktbereiche  Anzeigen und Vertrieb sowie die Druckerei sollen von den Maßnahmen nicht betroffen sein, auch die Redaktion sei nicht Opfer der Sparplänen: "Unsere Leser müssen sich keine Sorgen machen, dass wir am redaktionellen Teil sparen. Die Kieler Nachrichten  bleiben ein verlässlicher Partner ihrer  Leser mit umfassender  Lokal- und Regionalberichterstattung, dem Gewohnten Überblick über nationales und internationales Geschehen", so Heinemann.
Im ersten Quartal 2010 kam die Tageszeitung laut IVW auf eine verkaufte Gesamtauflage von 105.015 Exemplare. Davon entfielen 93.195 Exemplare auf Abonnenten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal macht dies ein Minus von zwei Prozent bei der Gesamtauflage aus, im Einzelverkauf sind es sogar minus fünf Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige