Bundesverdienstkreuz für Superillu-Chef

Jochen Wolff, Chefredakteur der Burda-Zeitschrift Superillu, wird in Anerkennung seiner um die Bundesrepublik Deutschland erworbenen Verdienste das Bundesverdienstkreuz am Band verliehen. Das teilte der Münchner Medienkonzern am Montag mit. Die Auszeichnung wurde noch von Bundespräsident Horst Köhler vergeben, der den Ministerpräsidenten von Brandenburg, Matthias Platzeck, gebeten hat, den Orden an Jochen Wolff zu verleihen. Die Verleihung findet am Dienstag in Potsdam statt.

Anzeige

Der 61-Jährige erklärte dazu: "Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, weil Sie mein Bemühen würdigt, mit Superillu zur inneren Einheit in Deutschland beizutragen." Superillu ist mit über drei Millionen Lesern die mit Abstand erfolgreichste Kaufzeitschrift in Ostdeutschland.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige