Microsoft: Outlook integriert Facebook

Ein bisschen sozialer: Mircrosofts Outlook kann künftig nicht nur Kalender und Mail, sondern auch Facebook. Der Social Connector soll auch Status-Meldungen und Posts anzeigen und verwalten. Denn im Konzert der digitalen Kommunikation spielen E-Mails längst nicht mehr die Hauptrolle.

Anzeige

In der neuesten Version können Nutzer von Microsoft Outlook mit dem sogenannten Social Connector die Status-Updates, Wall-Posts und Fotos ihrer Facebook-Freunde sehen, ohne das E-Mail-Programm zu verlassen. Zugleich können Benutzer Freunde aus ihrer Outlook-Adressliste zu Facebook hinzufügen. Auch für die älteren Outlook-Versionen (2003 und 2007) ist ein entsprechendes Plugin verfügbar.
Mit dem Social Connector will Microsoft den wachsenden Markt der sozialen Netzwerke erschließen und in sein Office-Paket integrieren. In seinem Blog zitiert das Unternehmen eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts Nielsen, wonach 67 Prozent aller Menschen Online mittlerweile soziale Netzwerke und Blogs nutzen, um "Kontakte zu pflegen, Entscheidungen zu treffen und Dinge zu erledigen".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige