„Twilight“-Preview bringt „Shrek“ in Gefahr

Noch vor dem offiziellen Kinostart sorgt "Eclipse", der dritte Film der "Twilight"-Reihe, für Aufsehen an den Kinokassen. Laut Blickpunkt:Film schauten sich 200.000 Leute eine Vorab-Vorstellung des Streifens an, der am Donnerstag offiziell in die Kinos kommt. Damit brachte "Eclipse" sogar die aktuelle Nummer 1 der Charts, "Für immer Shrek", in Gefahr, obwohl der das gesamte Wochenende Zeit hatte, Besucher anzulocken. 250.000 kamen so zusammen. In den USA stürmte unterdessen ein neuer Animationsfilm die Charts.

Anzeige

"Ich – einfach unverbesserlich", erster Animationsfilm aus dem von "Ice Age"-Produzenten Christopher Meledandri gegründeten Studio Illumination, sammelte an den US-Kinokassen auf Anhieb 60,1 Mio. US-Dollar ein und verwies die Konkurrent damit auf die Plätze. Selbst "Twilight"-Film "Eclipse" fiel dahinter auf Platz 2, spielte aber immerhin weitere 33,4 Mio. US-Dollar ein und liegt nun bei 237 Mio. Rang 3 geht an den neuen Horror-Thriller "Predators", der auf 25,3 Mio. US-Dollar kam. "Toy Story 3" folgt mit 22 Mio. auf Rang 4 und liegt inzwischen bei einem Einspielergebnis von 340,2 Mio.

In Deutschland wird unterdessen noch auf die endgültigen Zahlen des "Twilight"-Previews gewartet, bis die endgültige Reihenfolge in den Charts feststeht. "Für immer Shrek" wird mit 250.000 Besuchern auf dem ersten Platz liegen, gefolgt von "Eclipse" mit ca. 200.000. Auch die beiden ersten "Twilight"-Filme, die im Rahmen des Previews in den Kinos zu sehen waren, dürften laut Blickpunkt:Film in die Top 5 der deutschen Kinocharts einsteigen. Neu gestartet ist auch hierzulande "Predators": 135.000 entschieden sich für den Horrorstreifen und gegen den Sommer oder die Fußball-WM.

Während "Eclipse" am kommenden Wochenende mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf Platz 1 springen wird und in den USA diesen Platz inzwischen wieder verloren hat, hat er ihn international weiter inne. 81,1 Mio. US-Dollar spielte er in 63 Ländern außerhalb der USA ein, insgesamt kommt er dort nun auf 219 Mio. "Predators" startete mit 18 Mio. aus 22 Ländern auf Platz 4, hinter "Für immer Shrek" (56,2 Mio.) und "Toy Story 3" (39,1 Mio.).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige