Nike macht Özil zum Öpa

Wir schreiben das Jahr 201Ö: Ein leicht in die Jahre gekommener Fußballprofi sinniert im Bademantel über seine größten Erfolge auf dem Platz. WM-Star Mesut Özil ist das Gesicht der dreiteiligen Nike-Kampagne "201Ö". Nachdem er bereits mit Jan Delay vor dem Mikro stand, ließ ihn der Sportartikelhersteller nun kurzerhand um 40 Jahre altern. Die Werbebotschaft des Viral-Spots lautet: Mit seinen Nike-Schuhen hat Özil Zukunft geschrieben. Damit setzt Nike auf einen seiner letzten verblieben WM-Testimonials.

Anzeige

Was für ein Leben: In dem 2,30 Minuten langen Spot genießt die Opa-Version von Mesut Özil einen durchaus beneidenswerten Fußball-Ruhestand. Ein bisschen Sport, Fußball schauen mit dem Dienstpersonal und mit jungen Frauen flirten. Ein Karriere-Ende könnte schlimmer aussehen. Özil schaut in dem Spot auf ein bewegtes Leben zurück, voller Auszeichnungen und Erfolge. Und dennoch scheint er auf dem Boden der Tatsachen geblieben zu sein.

Eine aufwendige Kampagne zum Ende der Fifa-Weltmeisterschaft. Kein Wunder, Nike gehen so langsam die prominenten Werbeträger im Turnier aus. Nachdem Ronaldo, Rooney und Drogba den WM-Rasen bekanntlich in diesem Jahr nicht mehr betreten werden, setzt Nike nun voll auf Özil und den Niederländer Snijder.

Insgesamt drei Spots wurden mit dem Youngstar Özil produziert. Der erste ist eine Fan-Hommage an ihn, Im zweiten Film steht Özil mit Hip Hopper Jan Delay zusammen im Tonstudio, und im dritten Spot nun reist der 21-Jährige 40 Jahre in die Zukunft.

Hinter den Spots stecken die kreativen Köpfe der Agentur Shylo aus Amsterdam. Musikalisch unterlegt wird der Film von "Misread" von der Band Kings of Convenience. Die TV-Version wird jedoch wie üblich 30 bis 60 Sekunden betragen. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige