Supersieg für Sat.1-Serie „Danni Lowinski“

Sat.1 hat den WM-freien Montag dazu genutzt, neue Folgen seiner Serien "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" zu starten. Und das war eine großartige Idee. Denn: "Danni Lowinski" erkämpfte sich mit tollen Zahlen von 1,93 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,8% den Sieg im jungen Publikum, "Der letzte Bulle" kam mit 1,66 Mio. und 15,5% auf Platz 3. Mies lief es hingegen für RTLs "Einsatz in vier Wänden - Spezial". Insgesamt gewann das ZDF - mit dem Krimi "Eine folgenschwere Affäre" und 5,04 Mio. Sehern.

Anzeige

Der Montag im Gesamtpublikum:
Das ZDF schlug die Konkurrenz in der Prime Time mit dem Krimi-Marktanteil von 18,3% relativ klar, der stärkste direkte Konkurrent war nämlich "Die großen Kriminalfälle" im Ersten mit nur 3,19 Mio. Zuschauern und 11,3%. Zwischen die beiden Kontrahenten schob sich noch ein Nachrichten-Quartett von ARD; ZDF und RTL. So kam die 20-Uhr-"Tagesschau" als Zweitplatzierter in den Tages-Charts auf 4,61 Mio. Neugierige, das ZDF-"heute-journal" verfolgten 4,10 Mio. Leute, "RTL aktuell" 3,42 Mio. und die 19-Uhr-"heute"-Ausgabe 3,26 Mio.

Gute Zahlen gab es im Gesamtpublikum auch für Sat.1: "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" eroberten die Ränge 7 und 9, kamen auf Zuschauerzahlen von 3,17 Mio. und 3,12 Mio., sowie auf Marktanteile von 11,7% und 11,6%. Auf Platz 10 folgt dann die ARD-Doku "Die Schöne und der Hai", die immerhin 3,03 Mio. sahen. Mit sehr unschönen Zahlen muss sich hingegen RTL zufrieden geben: "Einsatz in vier Wänden – Spezial" blieb mit nur 2,03 Mio. und 2,44 Mio. Sehern bei schwachen 7,6% und 8,9% hängen.

Damit blieb RTL in etwa auf Vox-Niveau: Dort kann man mit den 7,7% (2,11 Mio.) und 8,7% (2,38 Mio.) für "CSI: NY" und "Criminal Intent" aber deutlich zufriedener sein. Deutlich unter der 2-Mio.-Marke blieben die ProSieben-Serien "Fringe" und "FlashForward". "Fringe" sahen um 20.15 Uhr nur 1,46 Mio. Leute, das "FlashForward"-Serienfinale um 22.10 1,44 Mio. Beinahe hätte sich der Sender damit auch noch RTL II geschlagen geben müssen: Für "Extrem schön!" entschieden sich dort 1,20 Mio. Leute, für "Big Brother – Die Entscheidung" 1,35 Mio. Auf ähnlichem Niveau landete kabel eins: "Arac Attack" und "Running Man" erreichten 1,36 Mio. bzw. 1,32 Mio. Zuschauer.

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Im jungen Publikum triumphierte also wie angedeutet Sat.1. "Danni Lowinski" holte sich mit 1,93 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,8% den Sieg, "Der letzte Bulle" kam mit 1,66 Mio. und 15,5% auf Rang 3. Dazwischen schob sich lediglich die RTL-Vorabend-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 1,92 Mio. (22,6%) sehen wollten. In der Prime Time hatte RTL hingegen keine Chance gegen Sat.1: Die beiden "Einsatz in vier Wänden – Spezial"-Teile blieben mit 1,28 Mio. und 1,37 Mio. jungen Zuschauern bei schwachen 12,1% und 11,8% hängen. Erst um 22.10 Uhr gab es mit "Extra – Das RTL-Magazin", 1,46 Mio. und 16,2% etwas bessere Werte.

Vor Tine Wittler schob sich auch noch die starke Vox-Serie "Criminal Intent", die mit 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,1% Platz 5 eroberte. Davor gab es ebenfalls sehr gute 11,2% und 1,22 Mio. für "CSI: NY", danach noch 0,91 Mio. und 9,5% für "Burn Notice". Keinen Top-Ten-Platz erkämpfte sich ProSieben: "Fringe" landete mit unbefriedigenden Werten von 1,07 Mio. und 10,0% auf Platz 14, die beiden letzten "FlashForward"-Episoden mit 1,18 Mio. und 1,16 Mio. auf den Rängen 11 und 12. Das Serienfinale um 22.10 Uhr kam damit immerhin auf solide 12,0%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gab es sowohl für ARD, als auch für ZDF gute Zuschauerzahlen: Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen im Ersten 0,99 Mio. 14- bis 49-Jährige (10,9%), "Die großen Kriminalfälle" um 21 Uhr 0,98 Mio. (8,4%) und "Die Schöne und der Hai" dazwischen 0,88 Mio. (8,3%). Auch das ZDF kann zufrieden sein: Für "Eine folgenschwere Affäre" entschieden sich 0,95 Mio. junge Zuschauer (8,6%), für das "heute-journal" 0,99 Mio. (8,5%). Damit blieben beide Sender in der Prime Time auch vor RTL II, wo "Extrem schön!" und "Big Brother – Die Entscheidung" mit 0,83 Mio. und 0,88 Mio. gute Marktanteile von 7,8% und 8,7% erreichten. kabel eins kam mit "Arac Attack" auf ähnlich gute 0,87 Mio. und 7,9%, mit "Running Man" um 22.10 Uhr sogar auf 0,90 Mio. und grandiose 11,3%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige