Audience Science kauft Wunderloop

Endlich gibt es einen Käufer: Seit Wochen verhandelten die potentiellen Investoren mit dem insolventen Hamburger Targeting-Spezialisten Wunderloop. Jetzt steht endlich fest, wer den Zuschlag bekommt: Es ist der US-Marktführer Audience Science. Das berichtet zumindest der FAZ-Blogger Holger Schmidt unter Berufung "auf Angaben aus Branchenkreisen". Der exakte Kaufpreis ist nicht bekannt. Er soll sich laut Schmidt wahrscheinlich im zweistelligen Millionenbereich bewegen.

Anzeige

Audience Science hat bislang noch keine europäischen Kunden. In den USA soll das Unternehmen allerdings bereits mit rund 80 Verlagen zusammenarbeiten. Wunderloop bleibt als Marke erhalten, die Technik der Hamburger soll jedoch auch zum Teil in den USA eingesetzt werden. Entlassungen sind bei den Deutschen laut FAZ nicht geplant.

Der Hamburger Targeting-Anbieter musste Insolvenz anmelden, weil sich die Gründungs-Investoren (u. a. Klaus Hommels und Michael Kleindl) und die geplanten neue Investoren United Internet und Deutsche Telekom nicht auf eine Zwischenfinanzierung einigen konnten. Trotz des laufenden Insolvenz-Verfahrens gelang es Geschäftsführer Torsten Ahlers bis zuletzt immer wieder Neukunden zugewinnen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige