„Da sitzt Joachim Löw und popelt sich durchs Match“

Abfallprodukt der 11 Freunde-Pressekonferenz: Am gestrigen Montag verkündete Gruner + Jahr seinen Einstieg beim Berliner Magazin für Fußball-Kultur. Bei der PK zum neuesten Einkauf des Hamburger Verlages, zeigte 11 Freunde-Chefredakteur Philipp Köster zwei kurze Video-Clips zur Auflockerung. Zum einen eine Top-Ten-Liste der schönsten Schwalben und zum anderen eine Szene, die den Deutschen Bundestrainer bei einer […]

Anzeige

Abfallprodukt der 11 Freunde-Pressekonferenz: Am gestrigen Montag verkündete Gruner + Jahr seinen Einstieg beim Berliner Magazin für Fußball-Kultur. Bei der PK zum neuesten Einkauf des Hamburger Verlages, zeigte 11 Freunde-Chefredakteur Philipp Köster zwei kurze Video-Clips zur Auflockerung. Zum einen eine Top-Ten-Liste der schönsten Schwalben und zum anderen eine Szene, die den Deutschen Bundestrainer bei einer doch eher persönlichen Beschäftigung zeigt.

England – Deutschland, Wembley 2007

Die Aufnahme stammte aus dem Spiel England gegen Deutschland in Wembley vom 23. August 2007. Der Ausschnitt wurde laut Köster, "aus Rücksicht auf den DFB", nie im deutschen Fernsehen gezeigt. Eine solche Steilvorlage lässt sich dagegen das britische TV nicht entgehen.

Bei Löw handelt es sich sicherlich um eine der extremen Anspannung geschuldete Übersprungshandlung. Passend zur gestrigen 11 Freunde-PK notiert heute die SZ in ihrer "Stilkritik" zum Triumph der DFB-Elf über das englische National-Team: "Da sitzt Joachim Löw und popelt sich durch Match." Denn auch bei beim WM-Achtelfinale konnte der Bundestrainer seine Finger nicht von der Nase lassen. Wie der untere Clip beweist.

Deutschland – England, bloemfontein 2010

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige