Streit um Döpfner-Gehalt

Ein Manager Magazin-Bericht mit Folgen: Das Wirtschafts-Blatt hatte am Freitag eine Untersuchung veröffentlicht, nach der Mathias Döpfner mit einem Jahressalär von rund elf Millionen Euro Deutschlands bestbezahltester Konzernchef sein soll. Laut Mediendienst Kress.de wies ein Verlagssprecher die Magazin-Berechnung allerdings als "grob falsch" zurück.

Anzeige

Springer weist in seiner Bilanz nur eine Gesamtvergütung des Vorstands aus. 2009 soll dieser Betrag bei 17,7 Millionen Euro gelegen haben. Anhand dieser Zahl berechneten die Wirtschaftsjournalisten das mögliche Gehalt des Verlags-Chefs. Kress.de zitiert einen Springer-Sprecher, der die Analyse als "reines Ratespiel" bezeichnete. Im Geschäftsbericht gebe es "keinerlei Hinweis auf die Gehaltsverteilung unserer Vorstände".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige