Gruners Kinderheft 2.0: Dinos in 3D

Die Dinos sind los: Das Wissensmagazin National Geographic World lässt mit der Sommerausgabe die Urzeittiere auferstehen. Dies ist möglich durch die beigelegte CD, die einen Mix aus Bildern und computergenerierten Zusatzinformationen beinhaltet. Durch virtuelle Objekte mittels Einblendung oder Überlagerung wird damit eine "Augmented Reality" ermöglicht. Das Projekt "Kinderzeitschrift 2.0" ist nach Hörbuch, TV-Sendung und Online-Site ein weiterer Baustein in der crossmedialen Strategie des Print-Titels.

Anzeige

Das ganze funktioniert so: Neben der Installation der Software wird eine Webcam benötigt. Ist das Programm startklar, werden die Magazinseiten in die Webcam gehalten. Sie erfasst die Umrisse des Dinosauriers im Heft und ergänzt sie um eine weitere Darstellungsebene – im Sinne einer 3D-Animation. Durch das Drücken einzelner Tasten bewegt sich der Dino, brüllt, kämpft oder rennt. Zudem gibt die Webcam auch das Bild des Lesers wieder, so dass der animierte Dino und die reale Person verschmelzen in dieser besonderen Form der "Realität".
Umgesetzt wurde die Spiel-Software in Kooperation mit dem Verlag arsEdition, in dem mit "Dinosaurier – Erwecke sie zum Leben" das erste Buch erscheint, das nach Verlagsangaben "zurückbeißt".
"Computergames funktionieren bislang so: Der Spieler schlüpft in eine Rolle, wird etwa Fußballstar oder Zauberer", sagt Andrea Schwendemann, Redaktionsleiterin von National Geographic  World. "Bei unserem Augmented Reality-Tool sieht man sich selber auf dem Bildschirm – zusammen mit der virtuellen Spielfigur, einem T-Rex. Das ist eine ganz neue Dimension des Daddelns, die wir mit unserem Wissensmagazin verbinden."
Die Sommerausgabe des zweisprachigen Wissensmagazins aus dem Verlag Gruner + Jahr erscheint am 25. Juni und kostet inklusive Hörbuch und Software 5,30 Euro.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige