Anzeige

„Toy Story 3“ stellt neuen Pixar-Rekord auf

Während sich die deutschen Kinos während der Fußball-WM nicht gerade über einen herausragenden Besucherandrang freuen können, ist die Blockbuster-Saison in den USA voll im Gang. Am Wochenende startete dort der dritte "Toy Story"-Film in über 4.000 Kinos. Und: Er spielte auf Anhieb geschätzte 109 Mio. US-Dollar ein - mehr als jeder bisherige Pixar-Film an seinem ersten Wochenende. In Deutschland führt unterdessen weiter "Sex and the City 2" - vor dem Neustart "Hanni & Nanni".

Anzeige

Den bisherigen US-Rekord der Animationsfilmer von Pixar hielt bis zu diesem Wochenende "Die Unglaublichen – The Incredibles", der bei seinem Start 2004 rund 70,5 Mio. US-Dollar einspielte. Der neue Rekord von "Toy Story 3" kam auch, aber wohl nicht nur wegen der höheren 3D-Kinoticketpreise zustande. Der Freitag war mit einem Ergebnis von 41 Mio. US-Dollar laut Hollywood Reporter sogar der erfolgreichste Starttag für einen Animationsfilm aller Zeiten. Die Wochenend-Animationsfilm-Bestleistung behält allerdings "Shrek der Dritte" aus dem Jahr 2007 mit 121,6 Mio. US-Dollar.

In den aktuellen US-Charts folgt hinter "Toy Story 3" der Vorwochenführende "Karate Kid" mit immerhin noch 29 Mio. US-Dollar. Auf den weiteren Plätzen: "Das A-Team – Der Film" mit 13,8 Mio. US-Dollar, "Männertrip" mit 6,1 Mio. und "Für immer Shrek" mit 5,5 Mio. Größter Flop des Wochenendes dürfte die Comic-Verfilmung "Johan Hex" mit Megan Fox und Josh Brolin sein, die nach desaströsen Kritiken nur 5,1 Mio. US-Dollar in 2.825 Kinos einspielte. Ein miserables Ergebnis.

Auch außerhalb der USA setzte sich "Toy Story 3" an seinem ersten Wochenende an die Spitze der Charts: 44,8 Mio. US-Dollar kamen in 25 Ländern zusammen, vor allem in China und Südamerika lief der Film bereits an, der Start in Deutschland folgt erst am 29. Juli. Platz 2 in den internationalen Rankings geht an "Das A-Team – Der Film" (13,9 Mio. US-Dollar), dahinter folgen "Sex and the City 2" mit 13 Mio. und "Prince of Persia" mit 10,2 Mio.

In Deutschland bleibt "Sex and the City 2" die Nummer 1, lockte weitere 160.000 Leute in die Kinos und durchbrach inzwischen die 2-Mio.-Marke. Stärkster Neustart war knapp dahinter der Kinderfilm "Hanni & Nanni", der immerhin 150.000 Zuschauer einsammelte und damit beinahe sogar den Spitzenplatz erreichte. Weitere relevante Neustarts gab es an diesem Wochenende nicht, sodass die Plätze 3 bis 5 nach Besuchern an "Prince of Persia" (105.000), "StreetDance 3D" (100.000) und "Vergebung" (50.000) gingen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige