Anzeige

Schwedische Märchenhochzeit schlägt WM

Überraschung im samstäglichen Kampf der Live-Events: Die vom ZDF übertragene Hochzeit im schwedischen Königshaus zog am Nachmittag mehr Zuschauer an, als die beiden parallel stattfindenden Fußball-WM-Spiele zwischen Ghana und Australien, bzw. Niederlande und Japan. 6,99 Mio. sahen die fünf Stunden lange ZDF-Sondersendung "Krönung einer Liebe" im Durchschnitt - ein grandioser Markanteil von 36,6%. Für den Tagessieg reichte es aber nicht ganz: Den holte sich das Prime-Time-WM-Spiel.

Anzeige

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Doch auch wenn das WM-Match zwischen Kamerun und Dänemark den Tagessieg einfuhr, die erreichten 8,72 Mio. Fans im Ersten (30,9%) waren gleichzeitig die geringste WM-Zuschauerzahl bei einem Abendspiel. Setzt also eine zwischenzeitliche Fußball-Müdigkeit bei den deutschen Fans ein? Für die beiden Nachmittagsspiele lief es trotz Niederlage gegen die schwedische Märchenhochzeit marktanteilsmäßig einen Tick besser. Ghana und Australien sahen um 16 Uhr 6,91 Mio. Leute zu (33,4%), Niederlande und Japan zuvor 5,33 Mio. (33,5%). Das ZDF hielt sich nicht nur am Nachmittag sehr erfolgreich gegen die WM, sondern auch im Abendprogramm. Trotz Wiederholung entschieden sich um 20.15 Uhr nämlich genau 5,00 Mio. Leute für den Krimi "Der Kommissar und das Meer" – tolle 18,0%. Und auch "Der Alte" kam danach noch auf gute 15,5%.

Keine Chance hatten hingegen wieder die Privatsender. Das zuschauerstärkste Privat-TV-Programm findet sich erst auf Platz 18 der Tages-Charts: "RTL aktuell" mit 2,58 Mio. Zuschauern. In der Prime Time waren die Zahlen noch schwächer. Hier setzte sich Sat.1-Komödie "Die Chaoscamper" unter den Privatsendern durch: Mit 2,07 Mio. erreichte sie aber auch nur 7,5%. Knapp dahinter folgt RTLs "Tin Man – Kampf um den Smaragd des Lichts" mti 2,06 Mio. und 7,9%. ProSieben erreichte mit "Pornorama oder Die Bekenntnisse der mannstollen Näherin Rita Brauchts" sogar nur 1,07 Mio. Seher (3,8%). Damit verlor man auch gegen Vox, wo sich 1,12 Mio. (4,0%) für "Insomnia" entschieden. RTL II blieb mit "Tequila Sunrise" bei 0,71 Mio. (2,5%) hängen, kabel eins mit seinem "Star Trek: Enterprise"-Marathon zwischen 0,50 Mio. und 0,73 Mio.

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Auch im jungen Publikum erreichte die "Krönung einer Liebe" des ZDF tolle Quoten, doch hier reichte es nicht für einen Sieg gegen die Fußball-WM. Mit 1,41 Mio. Neugierigen (19,6%) musste sich die schwedische Traumhochzeit gegen alle drei WM-Matches geschlagen geben. Gewonnen hat den Tag dabei natürlich das Abendspiel zwischen Kamerun und Dänemark – mit 3,62 Mio. jungen Zuschauern (32,5%). Dahinter folgt das Match zwischen Ghana und Australien mit 3,18 Mio. (41,1%) und hinter den Halbzeit-"Tagesthemen" und den Moderationen schließlich das Spiel der Niederlande gegen Japan mit 2,25 Mio. 14- bis 49-Jährigen (36,2%).

Stärkstes Programm der Privatsender war im jungen Publikum die Sat.1-Komödie "Die Chaoscamper", die mit 1,37 Mio. Werberelevanten richtig gute 12,7% einfuhr. RTLs "Tin Man – Kampf um den Smaragd des Lichts" enttäuschte hingegen mit Werten von 1,35 Mio. und 12,8%. "Der Kommissar und das Meer" vom ZDF kam auf 0,86 Mio. und gute 8,1% und schlug damit auch ProSieben. Dort gehörte "Pornorama" eindeutig zu den Flops des Tages: Auch im jungen Publikum gab es mit 0,74 Mio. und 6,9% eine große Enttäuschung. Vox erzielte mit "Insomnia" unterdessen Werte von 0,68 Mio. und 6,2%, RTL II mit "Tequila Sunrise" 0,40 Mio. und miese 3,7% und kabel eins mit dem "Star Trek: Enterprise"-Marathon Zuschauerzahlen von 0,39 Mio. bis 0,53 Mio. Zufrieden sein kann Super RTL: "Osmosis Jones" erreichte um 20.15 Uhr mit 0,40 Mio. gute 3,7%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige