Anzeige

TV-Sender SportKlub startet ab Herbst

Der osteuropäische TV-Sender SportKlub plant offenbar ein Sportprogramm als digitales Pay-TV-Angebot für den deutschen Markt. Das berichtet Medienbote.de. Ab Herbst soll der Kanal beliebte Sportarten wie Fußball, Motorsport, Boxen ausstrahlen.

Anzeige

Die Verbreitung des Programms soll über Kabel, Satellit und IPTV erfolgen. SportKlub gehört der IKO Media Group an und läuft derzeit bereits in mehreren osteuropäischen Ländern wie Rumänien, Polen, Ungarn, Serbien und Slowenien. Mit der Einführung des Senders in Deutschland würde IKO Media erstmals in den großen westeuropäischen TV-Markt vordringen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt nach eigenen Angaben auf eigens produzierten Live-Berichterstattungen. Auf die Ausstrahlung von Teleshopping und Erotik-Clips soll verzichtet werden.

"Es gibt noch viele attraktive Sportereignisse und TV-Sendungen, die auf deutschen Bildschirmen bislang nicht zu sehen sind, obwohl sie in anderen vergleichbaren Ländern bei den Zuschauern sehr gut ankommen. Dazu zählen Fußballpartien mit großen Vereinen und Spielern aus den nationalen Top-Ligen anderer Länder, die einen wahren Hochgenuss für echte Fußballfans bieten, oder das traditionsreiche "Saturday Night Boxing" aus den USA", so Ralf Manthey, Geschäftsführer von SportKlub.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige