Anzeige

Kiosk24.de: das Print-Büdchen im Web

Spätestens seit dem Start des iPads, hoffen die Verlage auf echte Einnahmen aus den E-Mag und E–Paper-Versionen ihrer Titel. Mit Kiosk24.de ist jetzt ein erstes virtuelles Büdchen an den Start gegangen, das sowohl gedruckte, als auch digitalisierte Zeitschriften verkauft. Das Print-Sortiment umfasst 300 Titel. Allerdings gibt es erst zehn E-Mags.

Anzeige

Hinter dem Projekt stehen laut Werben & Verkaufen der Miles&More-Mitgründer Walter Quadt und der ehemalige Focus-Verlagsleiter Thorsten Ebertowski. Zur Frankfurter Buchmesse soll das Angebot auch noch um E-Books erweitert werden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige