Sender räumen Programm für Lena frei

Das Erste, ProSieben, ZDF und das NDR Fernsehen feiern den sensationellen "Song-Contest"-Sieg von Lena Meyer-Landrut mit zahlreichen Sondersendungen. So zeigt der NDR die Landung in Hannover live und stellt das gesamte sonntägliche Abendprogramm komplett um, die ARD bringt u.a. ein Lena-Special direkt nach dem "Tatort" und ProSieben feiert Lenas Sensationssieg am Montag mit einer Prime-Time-Ausgabe von "TV total" um 20.15 Uhr - natürlich mit Lena zu Gast bei Stefan Raab.

Anzeige

Los geht der Lena-Sondersendungs-Marathon am Sonntag um 15 Uhr im NDR Fernsehen. In einem einstündigen "NDR aktuell extra" präsentiert das Dritte "Lenas Landung in Hannover". In Empfang genommen wird die "Song Contest"-Gewinnerin auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen u.a. vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff, der NDR ist dabei. In einem weiteren "NDR aktuell extra" berichtet der Sender dann noch einmal um 20.15 Uhr. Um 22.15 Uhr gibt es das Porträt "Lena – Unser Star für Oslo" und ab 23.15 Uhr noch einmal den "Song Contest" in voller Länge.

Das Erste zeigt eine der Sondersendungen sogar auf einem sehr prominentem Programmplatz. Zunächst berichtet aber auch das Hauptprogramm der ARD ab 15 Uhr und dann nochmal ab 17.03 Uhr von der Ankunft Lenas in ihrer Heimatstadt Hannover. Um 21.45 Uhr folgt dann das Special "Lena" – direkt zwischen dem "Tatort" und "Anne Will", auf einem der besten Sendeplätze also, die Das Erste zu vergeben hat.

Das 17-Uhr-Special des Ersten wird zeitgleich auch bei ProSieben übertragen Hier trägt es den Titel "taff Spezial: Deutschland feiert Lena". Bereits vor dem Sieg fest geplant war zudem das "TV total Oslo Spezial" um 19.10 Uhr mit den Highlights von Lenas Woche in Oslo. Neu im Programm ist dafür die Prime-Time-Ausgabe von "TV total" am Montag: Um 20.15 Uhr feiern Stefan Raab und Lena noch einmal im Kölner Studio.

Und selbst das ZDF will sich nicht lumpen lassen und bringt am Sonntag um 18.30 Uhr ein "hallo Deutschland spezial" zum Lena-Hype – obwohl der Sender mit dem "Song Contest" direkt gar nichts zu tun hatte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige