Die letzten Infos vor dem Song Contest

Nur noch wenige Stunden bis zum Eurovision Song Contest 2010. 25 Teilnehmer kämpfen um Punkte aus 39 Ländern - um Beliebtheit bei Jurys und Publikum. Mittendrin Deutschlands Hoffnung Lena Meyer-Landrut. Doch wie funktioniert die Punktevergabe mit Jury und Publikum überhaupt? Und wer startet wann? Welche Länder gaben uns in der Vergangenheit die meisten Punkte? Diese und mehr Fragen klärt MEEDIA und präsentiert Ihnen die letzten wichtigen und unwichtigen Infos vor dem Startschuss.

Anzeige
In welcher Reihenfolge starten die 25 Kandidaten im Finale?

Die ausgeloste Startreihenfolge sieht wie folgt aus:
01 Aserbaidschan / Safura – "Drip Drop"
02 Spanien / Daniel Diges – "Algo Pequeñito (Something Tiny)"
03 Norwegen / Didrik Solli-Tangen – "My Heart Is Yours"
04 Moldawien / Sunstroke Project & Olia Tira – "Run Away"
05 Zypern / Jon Lilygreen & The Islanders – "Life Looks Better In Spring"
06 Bosnien & Herzegowina / Vukašin Brajic – "Thunder And Lightning"
07 Belgien / Tom Dice – "Me And My Guitar"
08 Serbien / Milan Stankovic – "Ovo Je Balkan"
09 Weißrussland / 3+2 – "Butterflies"
10 Irland / Niamh Kavanagh – "It’s For You"
11 Griechenland / Giorgos Alkaios & Friends – "OPA"
12 Großbritannien / Josh – "That Sounds Good To Me"
13 Georgien / Sofia Nizharadze – "Shine"
14 Türkei / maNga – "We Could Be The Same"
15 Albanien / Juliana Pasha – "It’s All About You"
16 Island / Hera Björk – "Je Ne Sais Quoi"
17 Ukraine / Alyosha – "Sweet People"
18 Frankreich / Jessy Matador – "Allez Olla Olé"
19 Rumänien / Paula Seling & Ovi – "Playing With Fire"
20 Russland / Peter Nalitch & Friends – "Lost And Forgotten"
21 Armenien / Eva Rivas – "Apricot Stone"
22 Deutschland / Lena – "Satellite"
23 Portugal / Filipa Azevedo – "Há Dias Assim"
24 Israel / Harel Skaat – "Milim"
25 Dänemark / Chanée & N’evergreen – "In A Moment Like This"

Die Finalisten im MEEDIA-Sound-Check – klicken Sie hier

Und wie funktioniert die Punktevergabe? Was haben die Jurys zu melden?

Alle 39 Länder, die an Halbfinals und dem Finale teilnehmen bzw. teilgenommen haben, dürften im Finale mitbestimmen. Die jeweiligen Punkte des Landes setzen sich zu je 50% aus dem Telefon/SMS-Voting und der Entscheidung einer Jury zusammen. Jury- und Publikums-Voting wird dabei jeweils in das bewährte Punktesystem 12, 10, 8, etc. umgerechnet und aus diesem Gesamtergebnis entsteht die endgültige Reihenfolge dafür, welche Teilnehmer aus dem betreffenden Land die 12, 10, 8, usw. Punkte bekommen.

Also schaut sich die Jury die Show an und entscheidet dann zeitgleich mit dem Fernsehpublikum?

Nicht ganz. Entscheidend für die Jury-Wertung ist nicht wie man meinen sollte, die Finalshow am Samstagabend, sondern die zweite Generalprobe vom Freitagabend. Die Juroren schauen sich diese Probe, die auch vor Hallenpublikum stattfand, als DVD-Mitschnitt an und treffen dann ihre Entscheidung.

Wer sitzt denn in der deutschen Jury?

Die deutsche Jury besteht aus Sängerin Mary Roos, Radiomoderatorin Hadnet Tesfai, Sänger Johannes Oerding, 1Live-Programmchef Jochen Rausch und als Jury-Präsident Hape Kerkeling. Der wird am späten Abend dann auch das Punkte-Ergebnis aus Deutschland verkünden: "Das war schon immer mein großer Traum. Einmal sagen ‚Twelve points‘."

Welches Land war denn in der Geschichte des "Song Contests" das erfolgreichste?

Betrachtet man die Zahl der Siege, dann ist das ganz klar Irland. Siebenmal haben die Iren den Contest gewonnen: 1970, 1980, 1987, 1992, 1993, 1994 und 1996. Zweimal gewann dabei Johnny Logan und auch die diesjährige Teilnehmerin Niamh Kavanagh gehörte schon zu den irischen Siegern, nämlich 1993. Jeweils fünfmal gewonnen haben Großbritannien, Frankreich und Luxemburg. Johnny Logan ist im Übrigen auch der erfolgreichste Teilnehmer: Neben seinen beiden Siegen als Sänger komponierte er auch noch den 1992er-Sieger-Titel "Why me" für Linda Martin.

Und was ist mit Deutschland? Welches waren die erfolgreichsten und erfolglosesten deutschen Kandidaten?

Das haben wir in einem Extra-Artikel für Sie aufbereitet – inklusive zahlreichen Original-Videos aus alten Zeiten. Bitte klicken Sie hier.

Wie viele Leute schauen sich den "Song Contest" denn an?

Im vergangenen Jahr waren es laut EBU rund 124 Mio. TV-Zuschauer in aller Welt. Den deutschen Rekord der vergangenen 20 Jahre hält die Show aus dem Jahr 1998, als 12,67 Mio. Leute im Ersten Guildo Horn zusahen. 2009 waren es 7,36 Mio.

Und wie ist das mit den Punkten? Woher bekommt Deutschland traditionell die meisten? Und wem geben die Deutschen die meisten?

In den vergangenen zehn Jahren gab es für Deutschland die meisten Punkte aus Spanien, nämlich 50 – deutschen Spanien-Urlaubern sei Dank. 41 Punkte gab es in diesem Zeitraum aus der Schweiz, 31 aus Österreich, 28 aus Großbritannien und 26 aus Frankreich. Punkte aus Deutschland wurden am meisten an die Türkei vergeben, nämlich satte 93. Seit 2003 gab es immer 10 oder 12 deutsche Punkte für die Türken. Dahinter folgen in der deutschen Beliebtheitsskala Griechenland mit 68 Punkten, Russland mit 36, Dänemark mit 30 und Serbien mit 29.

Wie sehen denn nun Lenas Siegchancen aus?

Das lässt sich natürlich nur schwer prophezeien. Indizien, dass sie zu den Favoriten gehört, gibt es aber. So liegt sie bei vielen Online-Wettbüros derzeit auf Platz 2 hinter Aserbaidschan. Googles Prognosetool, das auf Suchanfragen in allen teilnehmenden Ländern basiert, prophezeit sogar einen Sieg für Lena. Und immerhin: Im vergangenen Jahr hat Google den norwegischen Sieger Alexander Rybak korrekt vorher gesagt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige