Anzeige

„Pater Castell“ stellt neuen Rekord auf

Positive Überraschung für das ZDF: Die Krimiserie "Ihr Auftrag, Pater Castell" war am Donnerstag so erfolgreich wie nie. 5,05 Mio. Zuschauer waren dabei - so viele wie nie seit Start der Serie 2008. Der Marktanteil lag damit bei tollen 17,4%, der Tagessieg ging ebenfalls an "Pater Castell". Im jungen Publikum siegte unterdessen "Germany's next Topmodel" - mit Werten von 2,23 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,9%. Freuen darf sich auch Vox: über die Filme "Rush Hour 2" und "Blade 2".

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jähigen:
ProSiebens "Topmodels" blieben damit in etwa auf Vorwochenniveau, der Marktanteil lag mit 18,9% natürlich wieder klar über dem Senderdurchschnitt der vergangenen 12 Monate (11,9%). Auch "red!" profitierte von den "Topmodels", erreichte um 22.25 Uhr immerhin 16,8%. Das dritte "TV total Oslo spezial" rutschte zwar auf 14,2%, blieb damit aber ebenfalls über dem Soll. Schärfster "Topmodel"-Konkurrent um den Tagessieg war die RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die mit 2,04 Mio. jungen Zuschauern und 22,8% Platz 2 belegt. Direkt dahinter folgt "Bones" – mit Werten von 2,00 Mio. und 20,4%. Schwach lief es hingegen für die beiden Serien dazwischen: "Cobra 11" blieb mit 1,84 Mio. bei 15,6% hängen, "CSI" mit 1,92 Mio. bei 15,6%.

Sat.1 kann mit dem Film "Ein Schatz zum Verlieben" halbwegs zufrieden sein: Er belegt mit 1,38 Mio. jungen Zuschauern Platz 8 in den Tages-Charts und erreichte damit ordentliche 11,7%. "Kerner" schlidderte im Anschluss hingegen wieder unter die 10%-Marke: auf 9,0%. Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga gibt es vor allem für Vox Erfolge zu bejubeln. Für "Rush Hour 2" entschieden sich um 20.15 Uhr 1,11 Mio. Werberelevante – 9,3%, "Blade 2" sprang um 22.05 Uhr mit 0,93 Mio. sogar auf 11,6%. RTL II erreichte mit dem "Frauentausch" solide 7,0%, mit "Flashpoint" hingegen erneut enttäuschende 5,8% und bei kabel eins blieben "Numb3rs", "The Unit" und "Jericho" alle unter den Sendernormalwerten, "Numb3rs" um 20.15 Uhr mit 5,8% am knappsten.

Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern sieht es im jungen Publikum umgekehrt aus wie insgesamt. So setzte sich die Rankingshow "Die schönsten Grand Prix Hits aller Zeiten" mit 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen und guten 8,4% klar gegen ZDF-Konkurrent "Ihr Auftrag, Pater Castell" durch, der mit 0,59 Mio. nur auf 5,2% kam. Vor den Grand-Prix-Hits erreichte die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 0,92 Mio. 9,7%, nach der Show fiel "Kontraste" auf 4,6%. Im ZDF lief es vor allem für das "heute-journal" besser: Es kam mit 0,80 Mio. jungen Zuschauern und solide 6,7%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich also "Ihr Auftrag, Pater Castell" klar an die Spitze. Mit 5,05 Mio. Zuschauern gab es einen neuen Rekord, zudem war die ZDF-Serie das einzige Programm, das am Donnerstag mehr als 5 Mio. Seher einsammelte. Auf den weiteren Plätzen folgen dann Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 4,42 Mio., das "heute-journal" mit 4,21 Mio. und "RTL aktuell" mit 3,73 Mio. 20.15-Uhr-Konkurrent "Die schönsten Grand Prix Hits aller Zeiten" blieb mit 3,63 Mio. Zuschauern auf Platz 5 und bei unbefriedigenden 12,3% hängen. Gleichauf kam die RTL-Serie "CSI" ins Ziel – mit 3,63 Mio. Zuschauern liegt sie knapp vor "Alarm für Cobra 11" (3,51 Mio.).

Abseits der drei großen Sender beanspruchte "Germany’s next Topmodel" den Sieg für sich: 3,06 Mio. Leute entschieden sich für die ProSieben-Casting-Soap. Bei Sat.1 erreichte "Ein Schatz zum Verlieben" 2,29 Mio. Zuschauer, Vox kam mit "Rush Hour 2" auf 1,58 Mio., RTL II mit dem "Frauentausch" auf 1,23 Mio. und kabel eins mit "Numb3rs" auf genau 1,00 Mio. Seher.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige