Anzeige

Times lässt Bezahlschranke runter

Mit dem Relaunch folgt die Paywall: Seit Montag gewährt die Londoner Times noch einen kostenlosen Einblick in die neuen Web-Seiten. Wie Spiegel Online berichtet, wird das Qualitätsblatt am 1. Juni auf das Online-Geschäftsmodell umstellen, das eine Bezahlschranke sowie eine Google-Sperrung vorsieht.

Anzeige

Für die Online-Ausgabe werden dann ein Pfund Sterling fällig bzw. zwei für eine ganze Woche Zugang. Zum Vergleich: Eine gedruckte Times kostet einen Pfund Sterling.
Zudem hat das Unternehmen von Rubert Murdoch dafür gesorgt, dass Suchmaschinen wie Google keine Inhalte des Online-Auftritts mehr finden können.  Wie SPON berichtet, will die Redaktion die negativen Effekte durch Promotion, beispielsweise via Twitter, abmildern.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige