Anzeige

Asterix verprügelt den Berliner „Tatort“

Im Gesamtpublikum gewann zwar auch diesmal der "Tatort" den Tag - mit guten Werten von 7,91 Mio. und 24,8% - doch bei den 14- bis 49-Jährigen verlor der Krimi recht klar gegen Sat.1. Denn: 2,84 Mio. entschieden sich für "Asterix bei den Olympischen Spielen", 2,22 Mio. für den "Tatort". Einen unschönen Abend erlebte hingegen RTL: "Sahara" und "Eraser" blieben klar unter dem Soll. Immerhin: Die Vorstellung der neuen "Bauer sucht Frau"-Bauern holte am Vorabend gute 21,5%.

Anzeige

Der Pfingstmontag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Immerhin 1,94 Mio. junge Zuschauer interessierten sich für Inka Bause und die neuen Bauern, das reicht für den dritten Platz der Pfingstmontags-Charts. Im Anschluss ging es dann aber recht steil bergab: "Sahara – Abenteuer in der Wüste" rutschte auf miese Werte von 1,63 Mio. und 12,4%, "Eraser" erreichte auch nur 1,13 Mio. und 15,5%. Damit musste sich RTL den ganzen Abend lang Sat.1 geschlagen geben. Dort holte sich nämlich nicht nur "Asterix bei den Olympischen Spielen" mit 2,84 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 21,6% den Tagessieg, auch "Con Air" holte zum wiederholten Male Top-Quoten. Diesmal sahen ab 22.35 Uhr 1,44 Mio. Werberelevante zu – starke 19,5%.

ProSieben kann mit dem Verlauf des Abends halbwegs zufrieden sein. Zwar hatte der Sender keine Chance auf einen Platz auf dem Siegertreppchen, aber "Jede Sekunde zählt – The Guardian" holte sich mit 1,65 Mio. jungen Zuschauern und 13,3% immerhin Rang 4. Auch "Apocalypto" blieb zu später Stunde mit 14,0% klar über dem Soll. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen dominierte natürlich der "Tatort", den 2,22 Mio. 14- bis 49-Jährige (16,6%) auf Platz 2 führten. Zuvor gab es für die 20-Uhr-"Tagesschau" schon 15,0% und um 21.45 Uhr immerhin noch 9,5% für "Mankells Wallander". Im ZDF blieb "Beim nächsten Kind wird alles anders" mit 5,7% unter den Sender-Normalwerten, "Die Schwester der Königin" sprang mit 7,5% aber darüber.

In der zweiten Privat-TV-Liga kann diesmal nur RTL II zufrieden sein. Vox und kabel eins scheiterten hingegen an ihren Normalwerten. Bei RTL II erzielte "Extrem schön! – Endlich ein neues Leben" mit 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen den einzigen Mio.-Wert der zweiten Liga – und zudem gute 8,1%. "Big Brother – Die Entscheidung" kam danach noch auf solide 7,6%. Bei Vox blieb die Komödie "Im Dutzend billiger 2 – Zwei Väter drehen durch!" mit 0,89 Mio. bei 6,7% hängen, kabel eins erreichte mit "Mysterious Island – Die geheimnisvolle Insel" gar nur sehr schwache 3,1%.

Der Pfingstmontag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich also der "Tatort" mit 7,91 Mio. Zuschauern klar an die Spitze. Der Marktanteil von 24,8% war der beste für einen Berliner "Tatort" in den vergangenen zwei Jahren. Auch die Plätze dahinter gehen an Das Erste: Die 20-Uhr-"Tagesschau" flimmerte bei 6,56 Mio. Neugierigen (24,2%), "Mankells Wallander" erzielte um 21.45 Uhr noch Werte von 4,64 Mio. und 17,9%. Zuschauerstärkster ARD-Konkurrent war die Vorstellung der neuen "Bauer sucht Frau"-Bauern, die bei RTL 4,63 Mio. Zuschauer (19,9%) fand. In der Prime Time ging es dann aber wie im jungen Publikums teil bergab – mit "Sahara – Abenteuer in der Wüste" auf 9,9%. Einen Tick erfolgreicher war das ZDF mit "Beim nächsten Kind wird alles anders" und Werten von 3,66 Mio. und 11,5%.

Doch auch das reichte nicht, um Sat.1 zu verdrängen. Zwar belegt der Tagessieger des jungen Publikums insgesamt nur Platz 6, doch mit 3,99 Mio. Zuschauern gab es gute 13,0%. Für ProSiebens "Jede Sekunde zählt – The Guardian" entschieden sich 2,10 Mio. Leute, RTL II erreichte mit "Extrem schön" 1,50 Mio., Vox mit "Im Dutzend billiger 2" 1,21 Mio. und kabel eins mit "Mysterious Island" 0,79 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige