Anzeige

Hirschhausen besiegt Fußballerinnen

Das Champions-League-Finale der Frauen zwischen Potsdam und Lyon war zwar durchaus ein Quotenerfolg, doch den Sieg holte sich am Donnerstag "Deutschlands größter Gedächtnistest". 5,20 Mio. sahen die Show mit Eckart von Hirschhausen im Ersten, 3,90 Mio. das Fußballspiel im ZDF. Der sensationelle Viertelfinalsieg der deutschen Mannschaft bei der Eishockey-WM bescherte Sport1 im Laufe des Spiels bis zu 2,93 Mio. Seher. Im jungen Publikum gewannen aber die "Topmodels" von ProSieben.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,25 Mio. Werberelevante entschieden sich diesmal für "Germany’s next Topmodel", mit 17,8% lag die Casting-Soap zwar klar über den Werten der vorigen Woche, aber weiterhin nicht auf dem Niveau der vergangenen Jahre. ProSieben kann sich dennoch freuen, denn nach den "Topmodels" erkämpfte sich Boulevardmagazin "red!" 15,6% und "TV total" sogar 18,7%. Mithalten konnte mit ProSieben nur RTL: "Alarm für Cobra 11" (15,8%), "CSI" (14,8%) und "Bones" (16,0%) blieben allerdings deutlich unter den Sender-Normalwerten. Meistgesehenes RTL-Programm des Tages war daher die Vorabend-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen.

Zumindest solide Zahlen fuhr Sat.1 ein: "Asterix & Obelix: Mission Kleopatra" erreichte mit 1,48 Mio. jungen Zuschauern 11,6%. "Kerner" konnte davon aber wieder einmal überhaupt nicht profitieren: Mit 0,58 Mio. Neugierigen stürzte er auf desaströse 6,2%. In der zweiten Privat-TV-Liga gewann Vox-Spektakel "Braveheart" das Rennen, 1,19 Mio. entschieden sich für den Film (10,2%). Bei RTL II blieb "Flashpoint" mit 5,7% blass, der "Frauentausch" (8,0%) und vor allem "exklusiv – die reportage" (Thema: "Sex ist mein Leben – Pornostars privat" / 10,4%) führten den Abend noch zum Erfolg. kabel eins musste sich unterdessen mit schwachen Serienquoten zufrieden geben: "Numb3rs" blieb bei 4,7% und 4,1% hängen, "The Unit" sogar bei 2,6%. Das Eishockey-WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und der Schweiz blieb im Durchschnitt mit 0,77 Mio. (6,2%) zwar unter der Mio.-Marke, doch am Ende des Matches waren bis zu 1,43 Mio. 14- bis 49-Jährige dabei, der Sport1-Marktanteil kletterte teilweise bis auf 11,6%.

Während die ARD-Show "Deutschlands größter Gedächtnistest" also insgesamt den Tag gewonnen hat, erreichte sie bei den 14- bis 49Jährigen nichtmal die Top 20. 0,87 Mio. entschieden sich für die Sendung, der Marktanteil lag damit nur bei recht mittelmäßigen 6,8%. "Monitor" (5,0%) und "Tagesthemen" (6,2%) blieben noch darunter, einzig die 20-Uhr-"Tagesschau" holte überzeugende 10,3%. Im ZDF lief den ganzen Abend lang das Champions-League-Drama der Frauen, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. 0,89 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen im Durchschnitt zu – ordentliche 7,5%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt belegen vier öffentlich-rechtliche Sendungen die ersten vier Plätze der Tages-Charts. Hinter "Deutschlands größter Gedächtnistest" (5,20 Mio.) besiegte auch noch die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 4,90 Mio. Sehern die Konkurrenz, die Ränge 3 und 4 gingen mit der Frauen-Champions-League (3,97 Mio.) und der 19-Uhr-"heute"-Sendung (3,70 Mio.) an das ZDF. Zuschauerstärkster Konkurrent der Privaten war "Alarm für Cobra 11", mit 3,59 Mio. Sehern und 11,9% blieb er aber auch hier unter dem Soll. "CSI" rutschte im Anschluss aus noch bescheidenere 11,2%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich "Germany’s next Topmodel" durch: mit 2,98 Mio. Neugierigen und 9,9% liegt die Casting-Soap auf Platz 11 der Tages-Charts. "Asterix & Obelix: Mission Kleopatra" landete unterdessen mit 2,46 Mio. auf Rang 20 und bei 8,0%. Bei Vox erreichte "Braveheart" 1,67 Mio. Seher, RTL IIs "Frauentausch" kam auf 1,52 Mio. und kabel-eins-Serie "Numb3rs" auf 0,90 Mio. Mit dem spannenden Eishockey-WM-Viertelfinale  fieberten im Durchschnitt 1,60 Mio. (5,4%) Fans mit, gegen Ende des Spiels kletterte die Quoten-Fieberkurve wie angedeutet bis auf einen Wert von 2,93 Mio. bzw. 10,8%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige