Anzeige

„Aktenzeichen XY“: Beste Quote seit 1999

Der bewegende Aufruf der Familie der entführten Bankiersgattin hat offenbar für ein deutlich gestiegenes Interesse an der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" gesorgt. 6,46 Mio. sahen am Mittwochabend zu - so viele wie seit 1999 nicht mehr. Damit war "Aktenzeichen XY" ganz klar das meistgesehene Programm des Tages und auch im jungen Publikum gab es mit 12,1% einen sehr starken Marktanteil. Gewonnen hat bei den 14- bis 49-Jährigen aber RTLs "Raus aus den Schulden".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,49 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "Raus aus den Schulden" – ein guter Marktanteil von 19,4%. Zwei weitere RTL-Programme schafften ebenfalls den Sprung über die 2-Mio.-Marke: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,31 Mio. bzw. 23,1% und "Die Super Nanny", die mit 2,08 Mio. und 16,8% aber wieder unter den RTL-Normalwerten landete. Für "stern TV" lief es ab 22.15 Uhr deutlich besser: 1,73 Mio. Werberelevante reichten hier für starke 22,2%. Schärfster Konkurrent in der Prime Time war am Mittwoch ProSieben. Grey’s Anatomy" sahen diesmal 1,62 Mio., der Marktanteil lag bei zumindest noch ordentlichen 13,1%. "Private Practice" kam im Anschluss auf Werte von 1,58 Mio. und 12,3%, "Good Wife" blieb hingegen bei erneut schwachen 9,6% hängen.

Überaus starke Zahlen erkämpfte sich wie angedeutet auch "Aktenzeichen XY… ungelöst". Mit 1,53 Mio. Neugierigen landete der Marktanteil bei 12,1% und damit fast beim Doppelten des ZDF-12-Monats-Durchschnitts (6,2%). Auch das "heute-journal" lag mit 8,9% noch deutlich über dieser Zahl, "Abenteuer Wissen" kam auf mittelmäßige 6,2%. Im Ersten konnte das Liebesdrama "Masserberg" nicht mithalten, es kam mit 0,67 Mio. jungen Zuschauern nur auf 5,3%. "Hart aber fair" erzielte gar nur 4,8%, besser lief es für die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,22 Mio. und 11,3%. Keine Chance hatte auch Sat.1: "Patricia Cornwell – Gefahr" scheiterte mit schwachen 8,1% an den Sender-Normalwerten und selbst Dauerbrenner "Das Schweigen der Lämmer" kam nicht über 9,2% hinaus.

In der zweiten Privat-TV-Liga schob sich zwar Vox an die Spitze, doch spannender sind die Zahlen von Super RTL, das sich mit "Police Academy" mitten zwischen Vox, RTL II und kabel eins schob. 0,82 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die 80er-Klamotte – tolle 6,5%. Damit schlug Super RTL sogar die direkten Konkurrenten von RTL II und kabel eins. Dort kam "Stargate Universe" nämlich nur auf 5,6%, "Stargate: Atlantis" sogar nur auf 4,7% und kabel-eins-Film "The Score" auf 5,9%. Einzig Vox schob sich klar vor Super RTL: mit 8,6% für "Criminal Intent", 11,4% für "Lie to me" und 11,5% für "Crossing Jordan".

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt hatte "Aktenzeichen XY… ungelöst" einen recht klaren Vorsprung auf die zweitplatzierte 20-Uhr-"Tagesschau". 6,46 Mio. sahen die Verbrechersuche im ZDF, 5,33 Mio. zuvor die Nachrichten im Ersten. ARD-Film "Masserberg" lief um 20.15 Uhr ziemlich blass: Nur 3,48 Mio. Seher bescherten dem Liebesdrama einen unbefriedigenden Marktanteil von 11,2% und Platz 10 in den Tages-Charts. Noch davor schob sich Peter Zwegat: "Raus aus den Schulden" kam mit 4,25 Mio. Zuschauern hinter dem "heute-journal" auf Platz 4.

Abseits der großen drei Sender setzte sich kein Prime-Time-Programm an die Spitze, sondern Sat.1-Nachmittags-Trash "Richter Alexander Hold". 2,60 Mio. sahen um 16 Uhr zu – 21,2%. Im Abendprogramm setzte sich Vox-Serie "Lie to me" mit 2,51 Mio. Krimifans durch, Sat.1 kam mit "Patricia Cornwell – Gefahr" parallel dazu nur auf 2,22 Mio. Seher. ProSiebens "Grey’s Anatomy" sahen 1,94 Mio., kabel-eins-Film "The Score" 1,26 Mio., RTL-II-Serie "Stargate Universe" 1,04 Mio. und Super-RTL-Klamotte "Police Academy" 1,38 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige