DerWesten-Relaunch steht kurz bevor

DerWesten, Nachrichtenportal der WAZ Mediengruppe, soll am Montagabend mit einer überarbeiteten Version online gehen. Das Unternehmen bestätigte am Montag entsprechende Berichte vom Ende der vergangenen Woche. Die Homepage wird künftig eine "Aufmacherbox" schmücken, die im Stile von Bild.de und anderen Websites die wichtigsten Stories optisch anteasert. Darunter stehen regionale und überregionale Nachrichten in einem neuen zweispaltigen Layout gleichberechtigt nebeneinander.

Anzeige

Die eine Spalte soll unter dem Titel "Unsere Region" Artikel aus den Lokalredaktionen der WAZ liefern, die Spalte "Der Rest der Welt" liefert Schlagzeilen zum überregionalen Nachrichtengeschehen. Wie die WAZ mitteilt, sollen die Ressorts Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Gesellschaft und Sport zudem neue Inhalte wie Kommentare und Kolumnen bekommen. Auch die samstägliche Bundesliga-Berichterstattung soll zur neuen Saison offenbar gestärkt werden.

Wichtig ist Ulrich Reitz, der nach dem Wechsel von Katharina Borchert zu Spiegel Online neben der Print-WAZ auch DerWesten als Chefredakteur leitet, die Zusammenarbeit zwischen Print- und Online-Redaktion. "Print und Online arbeiten jetzt Hand in Hand. Damit verbessern wir die Choreographie des Auftritts von DerWesten.de und stützen gleichzeitig die Onlinekompetenz der Zentralredaktion." Der Newsdesk von DerWesten sitze nun in der Nähe des Content Desks der WAZ-Zeitungen.

Unterdessen hat der ehemalige Handelsblatt-Redakteur und jetzige Unternehmensberater Thomas Knüwer in seinem Blog Indiskretion Ehrensache einige Screenshots veröffentlicht, die offenbar das neue DerWesten-Angebot zeigen. Zu sehen sind u.a. die neue Homepage mit dem angesprochenen Teaser-Kasten und dem zweispaltigen Nachrichtenlayout.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige