Google und Intel drängen auf den TV-Markt

Die Firmen Google, Intel und Sony werden nach Informationen der Financial Times im Laufe der kommenden Woche den Start einer Plattform namens "Smart TV" ankündigen, die die Sphären von Fernsehen und Internet zusammenführen soll. Diese Fusion gilt seit langem als logische Idee, ist aber nicht im Massenmarkt angekommen. Das könnte sich mit dem Auftritt der Schwergewichte Google und Intel ändern.

Anzeige

Laut FT wird Googles jährliche Entwicklerkonferenz in San Francisco den Rahmen für die Ankündigung abgeben. Technische Pfeiler der Plattform sind Googles Android-Betriebssystem, Intels Atom-Prozessoren und ein von Sony gebauter Gerätetyp, der das Fernsehen mit der Online-Welt verknüpft.  

Bisherige Versuche, mit Hilfe von Set-Top-Boxen den Fernseher Internet-tauglich zu machen, sind nicht über Nischen-Erfolge hinausgekommen. Intel-Chef Paul Otellini soll gegenüber Analysten nun bereits von der "größten Revolution seit der Erfindung des Farbfernsehens" gesprochen haben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige