Diätportal-Kauf: Econa nimmt zu

Zunehmen, um besser abnehmen zu können: Die Econa Internet AG hat das Diät- und Ernährungsportal Abnehmen.net übernommen. Mit dem Kauf will die Berliner Unternehmensgruppe vermehrt in den Gesundheits- und Lifestylebereich expandieren. "Vor allem freue ich mich auf die attraktiven Wachstumsperspektiven, die sich für abnehmen.net aus dem Zusammengehen mit Econa ergeben", sagt Abnehmen.net-Gründerin Peggy Reichelt. Sie wird künftig als Partnerin in der Econa-Gruppe neue Portale entwickeln.

Anzeige

Das Ratgeberportal Abnehmen.net bietet diätwilligen Frauen neben, nach eigenen Angaben, Deutschlands größter Diätdatenbank einen Diät-Finder und eine Community, in der User ihre Erfahrungen austauschen. Das redaktionelle Angebot konzentriert sich auf die Themen gesunde Ernährung und Sport. Langfristig soll sich Abnehmen.net als "größte Erfahrungsdatenbank von Diätanwendern" im Web etablieren. Formverbesserung versprechen sich die Beteiligten vor allem in den Bereichen Programmierung, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Vermarktung.

Zum Portfolio der Econa gehören bisher Technik- und Unterhaltungs-Plattformen wie Freeload.de, Sparwelt.de und Unimall.de. Thomas Jahn, der für das operative Geschäft verantwortlich ist, erhofft sich von der Übernahme von abnehmen.net einiges: "So erschließen wir uns neue Wachstumschancen in attraktiven Marktsegmenten."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige