ZDF droht schlechtester Monat aller Zeiten

Sollte am Freitag keine Sensation mehr passieren, wird das ZDF den April mit dem schlechtesten, mindestens aber mit dem zweitschlechtesten Monats-Marktanteil aller Zeiten abschließen. Ohne echte Zuschauermagneten liegen die Mainzer nach 29 von 30 April-Tagen im Gesamtpublikum bei 11,3% und damit exakt bei dem bisherigen Minusrekord aus dem April 2001. Beinahe hätte sogar Sat.1 noch das ZDF eingeholt, dank Fußball liegt der Sender bei 11,0%. Unangefochtener Marktführer ist RTL.

Anzeige

An dem erneuten Monatssieg für RTL kann auch der 30. Tag des Monats nichts mehr ändern: Mit 14,0% führen die Kölner haushoch vor dem Ersten (12,8%), dem ZDF (11,3%) und Sat.1 (11,0%). Einen besseren Monats-Marktanteil gab es für RTL seit Mai 2005 nicht mehr. Ähnlich hoch ist der Erfolg von Sat.1 einzuschätzen: Seit 2005 gab es nur zwei bessere Monatsmarktanteile. Allerdings war Sat.1 im April sehr von den vielen hochkarätigen Fußballspielen abhängig, im Mai wird es mit nur einem Match – dem Champions-League-Finale – daher schwerer werden.

Im jungen Publikum sieht es für das ZDF noch einen Tick schlechter aus. Hier liegt der Sender nach dem 29. April bei nur 5,3% und damit auf Platz 8 des Sender-Rankings. Bleibt es bei den 5,3%, so ist ein neuer Minusrekord erreicht. Der steht derzeit bei 5,4% und stammt aus dem Mai 2009. Vor dem ZDF platzieren sich RTL (18,7%), ProSieben (12,5%), Sat.1 (11,7%), Vox (7,7%), RTL II (6,4%), Das Erste (6,1%) und kabel eins (5,9%). RTL hatte zuletzt im Januar 2004 einen höheren Marktanteil, Sat.1 im April 2008.

Update: Die endgültigen Monats-Marktanteile erfahren Sie an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige